Ich lese gerade

Holly Seddon ~ Locked in

16.10.17

Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse

Bildergebnis für Bild Anfang / Ende
Zoonar
 Hallo Ihr Lieben,
ich bin wieder da. Glücklich und ein wenig noch gestreßt. Die 5 Tage waren hart, laut und hektisch. Ich habe viel gesehen, gehört, erlebt, getroffen und geredet. Mit nach Hause ist so einiges gekommen, viele Bücher, Fotos Goodies usw. Daher wird der bzw. die Berichte noch etwas dauern. Zumal ich ab morgen wieder mal Spätdienst habe :-(
Was ich verraten kann, soviel. Es wird berichtet über das Treffen mit Biggi und Anya, ein Gespräch mit einen netten Wettermann hat es gegeben. Renate Eckert habe ich wieder getroffen, so wie Jens von Wannenbuch.de, Gerd Fischer vom mainbook Verlag. Ich durfte Tanja Bruske und Alexander Schaub persönlich treffen. Und Rainer Löffler, wo es einen eigenen Bericht zu geben wird.
Auch von der Be Geburtstagsparty. Und zwei Interviews sind geplant, ein Autoreninterview und eines vom Verlag.
Nette Begegnungen hat es gegeben - Zufallsbegegnungen und auch bekannte Treffen
Und, und, und.
Die lange Kriminacht von den unabhängigen Verlagen, wo der Verlag Größenwahn der Veraanstalter war, bekommt auch einen eigenen Bericht.
Es war laut, heiß, stickich und doch auf seine Art schön, der Besuch der Messe.
Und jetzt wird erst mal Koffer ausgepackt, Sachen geordnet und vor allem auch die Gedanken und Notizen. Freut Euch auf interessante Gespäche, lesenswerte Berichte und vieles mehr!!










Bildergebnis für Bild Anfang / Ende
Kossis Welt




P.S. gute fast 2 Stunden später ist alles gesichtet, Koffer ausgepackt und wieder aufgeräumt. Es reicht :-)

13.10.17

Freitags Füller #37

So nachträglich kommt hier mein Freitags Füller. Da ich ja am 13. eigentlich auf der Buchmesse war, veröffentlich ich ihn am ...13.10 :-). Kann man ja alles machen mit dem PC.

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi
1.  Mein altes Ich hab ich immer noch , mein neues Ich ist mein altes Ich.
2.  Durch meine ganzen Tiere hab ich mehr Verantwortung übern(e)ohmen.
3. Ja nun, ich sollte nicht immer so hibbelisch sein und alles gleichzeitig wollen .
4. mein Bericht von der Buchmesse kommt nicht jetzt sofort .
5. Der große Unterschied zwischen Mensch und Tier ist oft überdeutlich.
6.  Mein Mann und meine Tiere  mach(t)en mich glücklich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Bett in der Pension nach einen anstrengenden Buchmessentag , morgen habe ich geplant, auf die Kriminacht der unabhängigen Verlage zu gehen und Sonntag möchte ich entspannt nach Hause fahren hoffentlich ohne Stau!


P.S. da es ja nachträglich geschrieben ist, ist alles so eingetreten (Buchmessenmäßig) wie ich es wollte :-D

10.10.17

Lesung Renate Eckert Teil 2

Gestern Abend war es ja soweit. Nach der Arbeit fuhr ich in die Stadt und ging erst mal eine Kleinigkeit essen. Schließlich wollte ich nicht, dass mein Magen knurrt während der Lesung :-).

Quelle Buchhandlung Vogel
Dann so gegen 19:00 ging es ab zur Buchhandlung Vogel, wo ich sehr freundlich von der Mitarbeiterin Kristin Müller empfangen wurde und ein Glas Sekt O-saft bekam. Ich schaute mich ein wenig noch um, denn es war ja noch Zeit. dabei entdeckte ich sie sofort :-), die Autorin Renate Eckert. Ich habe mich dann vorgestellt, bzw. wollte und sagte schöne Grüße von Gerd Fischer. Da kam, ah, sie sind doch die Anja Bauer! Und die kurze Plauderei ging los. Da viele Bekannte von Frau Eckert kamen, hatte sie viel mit Begrüßungen zu tun.
 
Trotzdem, die kurze knappe Unterhaltung war so frisch und nah, als würden wir uns auch schon ewig kennen. Gleich lies ich mir meine beiden Bücher signieren und auf ging es zum Foto.



Schnell verging die Zeit und los gings mit der Lesung. Vorher gab es noch ein paar einleitende Worte von der Chefin Franziska Bickel der Buchhandlung. Und zwischen den beiden - Renate Eckert und ihr - gab es ein paar liebevolle Kabbeleien, die das ganze zusätzlich auflockerten. Die Autorin meinte, dass Frau Bickel nun "bewiesen" bekäme, was für schräge Leute in Schweinfurt es gebe, denn das stände alles in dem Krimi. Auch das Frau Eckert mal bei Thalia eine Lesung hatte, fand die Chefin nicht ganz so toll, aber nahm es voll mit Humor. Jedenfalls hatten die beiden den ein oder anderen
Quelle: Buchhandlung Vogel
Lacher auf ihre Seite. Auch wenn Frau Bickel ein wenig "resolut und
energisch" scheint, ist sie eine ganz nette Person!! Markenzeichen: ihre schwarzen Blaser, so die Autorin :-)


Gute eineinhalb Stunden las uns Frau Eckert aus ihren neuen Krimi "Brunnenkind" vor und alle lauschten gebannt.

Dann war die Zeit schon rum und wir konnten Fragen stellen. Leider hatte keiner eine Frage und auch mir kamen im Nachhinein erst die Fragen. Aber ich glaub, wir waren einfach zu gefesselt vom Krimi :-). Ich hätte gerne gewusst, wie sie das mit der Wachsleiche recherchiert hat. Oder wie lang sie für diesen Krimi gebraucht hat. Und ob sie ein klein wenig verraten mag über den 4. Krimi, der im Herbst 2018 voraussichtlich erscheint. Übrigens gibt es wahrscheinlich im Frühjahr 2018 eine Neuauflage von ihrem Debütkrimi "Hungrige Schatten"


Fazit diesen Leseabend: Da ich die Letzen paar Tage echt ein wenig Stress hatte zuhause und auf der Arbeit, ging ich schon ein wenig müde zur Lesung. Doch als diese vorbei war und ich dann auf dem Heimweg war im Auto - es lief von Queen das Lied "Too Much Love Will Kill You" und ich fühlte mich so was von entspannt von diesem schönen Abend (okay, gekillt wurde ich nicht, aber mein Stress). Renate Eckert ist so eine fröhliche Person, die einen sofort annimmt, wenn man mit ihr spricht und die einen das Gefühl gibt, sie ewig schon zu kennen. Herzlich, das ist das Wort was die Autorin ausmacht. Egal, wie viel los ist und wieviel Trubel an diesen gestrigen Abend da war, sie hat sich Zeit genommen für mich! Und sie hat sich ehrlich gefreut, dass ich da war. Ich - die kleine Bloggerin!

Jedenfalls freue ich mich, wenn ich die Autorin nun am Sonntag wieder auf der Buchmesse beim mainbook Verlag treffe!

Es war so ein schöner entspannter Abend, der meinen Stress hat abgebaut und ich mich nun auf die Buchmesse freuen kann!

Danke liebe Renate Eckert. Und auch Danke an die Chefin - Franziska Bickel!

09.10.17

Lesung Renate Eckert



Heute Abend ist es soweit. ich gehe zur Lesung von Renate Eckert, der fränkischen Schriftstellerin. Hach, ich freue mich schon sehr. Einen ihrer Krimis habe ich schon gelesen.
Bildergebnis für NovemberfeuerNovemberfeuer.
Bildergebnis für renate eckert brunnenkind Ihren zweiten Krimi "Brunnenkind" stellt sie heute Abend vor in der Buchhandlung Vogel in Schweinfurt. Deswegen habe ich dieses Buch noch nicht gelesen, weil sonst die Spannung weg ist bei der Veranstaltung. Über den Psychothriller Brunnenkind ist übrigens in der Mainpost ein guter Artikel erschienen.

Eigentlich ist es ja schon ihr drittes Buch. Hungrige Schatten war Renate Eckert's Debütthriller.





Frau Eckert ist eine hartnäckige Frau und hat auf der Leipziger Buchmesse alle Verlage durchgeklappert, bis ein Verleger sich ihrer annahm und die Bücher veröffentlicht. Mehr darüber hier in diesen tollen Bericht.


Und das erfreulichste daran, es ist sogar schon ein viertes Buch in Arbeit und schon fast fertig!



Den Bericht von der Lesung versuche ich morgen fertig zu machen. Ansonsten erst nach der Buchmesse. Aber Ihr wisst ja, vor der Buchmesse ist nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse :-D 

P.S. übrigens habe ich mir gerade den ersten Thriller "Hungrige Schatten" gekauft :-D