Ich lese gerade

Liliane Skalecki / Biggi Rist Ausgerottet

29.08.16

Montagsfrage, die 105te


 

  Falls du aktuell Bücher vorbestellt hast, welches erscheint als nächstes?
Also, Svenja macht es genauso wie ich in der letzten Woche und legt eine kleine Pause ein. Ja, auch ich war letzte Woche in Bezug Blog ganz faul und habe lieber das Wetter draußen genoßen - mit seinen über 30 Grad Marke.  Die meiste Zeit war ich im Pool oder auf meiner Liege im Schatten. Es wartet auch sehnsüchtig eine Rezension darauf, geschrieben zu werden: Matt Lewis - das verfluchte Schiff vom Ankerherz Verlag.
Aber bei über 30 Grad, was will man da schon viel machen. Da schwitzt man ja schon beim Atmen :-)
Also gut, ich habe mir diese Frage ausgesucht: 
Falls du aktuell Bücher vorbestellt hst, welches erscheint als nächstes?
Bei mir ist es das neueste von Anja Mäderer. Es ist ein Heimatkrimi aus Würzburg und ich habe schon den ersten Teil Mainleid  gelesen.   Mainschatten soll nun im September 2016 herauskommen und ich freue mich sehr darauf.


Und Ihr? Was habt Ihr für eine Frage Euch ausgesucht?
Und wie ist das Wetter bei Euch? Heiß, heißer oder angenehm oder sogar kühl?


22.08.16

Montagsfrage, die 104te


Wie kommst du mit einem offenen Ende oder einem Cliffhanger klar?
 Ui, eine gute Frage!! Den ich gestehe ich hasse  offene Enden!! Und ich bin genau der Ansicht wie Svenja, ein Buch muss ein definitives Ende haben.
 Ich habe in letzter zeit ein paar Mal schon Bücher mit offenen Ende gelesen und habe mich mords geärgert. Leider weiß ich momentan nicht die Titel :-( Vielleicht habe ich mich so drüber geärgert ,das ich die aus dem Gedächtnis gestrichen habe *lach*
Cliffhanger dagegen stören mich zwar auch, aber nur, wenn das folgende Buch lange dauert, so dass man die eigentliche Handlung zum vorigen vergessen hat. Oder die Reihe eingestellt wird. Aber wenn die Serie relativ schnell erscheint, ist es nicht ganz so schlimm. Voraussgesetzt mich interessiert das Buch und hat mich auf seine Art gefesselt. z. B. bei  Lauras letzte Party, das mit einen Cliffhanger endet. Obwohl mich schon das offene Ende ein wenig gestört hat.


Montagsfrage, die 103.

20.08.16

Das Wort vom SuB

"Mein SuB kommt zu Wort"So, es ist mal wieder soweit. Ich habe das Wort. Der liebe SuB von Anja und ihrem Bücherzimmer. Ja, so ein bisschen hat sich getan hier im Sommer. Ich bin soweit eigentlich ganz zufrieden und kann nicht meckern. Aber jetzt wollt Ihr Details, gelle. Also gut, auf ins Wort!


  • Wie groß/dick bist du aktuell 
    •  Ich bin stolz und habe eigentlich mein Gewicht ganz gut gehalten. Mein aktuelles Gewicht beträgt ganz 84 Bücher. Also, ich kann mich immer noch im schicken Bikini zeigen :-D
  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!
    • meine drei neuesten Schätze? Also da wäre erst einmal was nostalgisches, da mein Besitzerin meinte, sie müsste mal in alte ERinnerungen schwärmen. Und zwar mit dem Buch "Als wir zum Surfen noch ans Meer gefahren sind" von Boris Hänsler. Es ist ein Buch über die "80"er, wo noch der Zauberwürfel aktuell war und man noch mit Kassette vorm Radio gesessen war und gehoft hat, das der Moderator nicht reinquatscht bei den Aufnahmen.
    • Dann ist auch das Buch "Anders" dazugekommen von Anita Terpstra. Es geht um einen 10jährigen Jungen, dem Sander, der spurlos verschwunden ist und nach 6 Jahren wieder auftaucht. Und dann war ja noch der Garten, den man in der Tasche trägt von Eva Maria Altmöller (Ein Buch ist wie ein den man in der Tasche trägt). Bei dem Buch konnte meine Besitzerin nicht wiederstehen.
  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
    • Als letztes hat mich von Leonie Haubrich " Je schwärzer die Nacht" verlassen. Aber auch "Der Zweite" von der gleichen Autorin. Das erste Buch habe ich bei einer Aktion gewonnen und das zweite bekam ich als Rezensionsexemplar.  Für mich war die Autorin Leonie Haubrich ja Neuland, aber  meine Besitzerin ist begeistert von ihr und hat gleich die beiden anderen Bücher noch auf ihre Wuli gesetzt.
  • Lieber SuB, wie bist du untergebracht? Hast du ein eigenes Regal für dich oder musst du mit versteckten Ecken und Plätzen vorliebnehmen? 
    • Ich habe ein ganz eigenes Regal. Zwar ein kleines, aber ich darf es Meins nennen. Allerdings platzt dieses momentan aus allen Nähten.
 So, das war es für heute. Wir hören wieder voneinander am 20. September. Also mal sehen, was sich bis dahin tut. 

Hier geht es zum letzes Wort von mir

18.08.16

Blogger ABC Buchstabe Q

 Blogger-AlphabetQ wie  Quantität

 Ich gestehe, ich hatte erst Qualität gelesen und am Anfang hat dort oben auch Qualität gestanden. Doch nach x mal lesen haben meine Augen doch das richtige gelesen und ich kann nun endlich meinen Senf dazu geben.
Quantität - was bedeutet es eigentlich genau. Es heißt auf gut Deutsch Größe bzw. Menge. Und darum geht es hier. Um die Größe z. B. meiner Artikel. Ich gestehe, ich kann nichts genaueres dazu sagen, denn es kommt darauf an, WAS ich zu sagen habe. Und danach richtet sich die Quantität meiner Artikel. Und genaue Wortzahl kann ich sowieso nicht sagen. Es gibt halt - wie im "richtigen" Leben, dah at man Quasselwasser getrunken und an anderen Tagen liebt man die Stille.
Deshalb achte ich auch nicht darauf, ob meine Beiträge eine Mindesanzahl an Wörtern haben. Klar kann man viele Wörter schreiben und letzenendlich doch immer das gleiche quatschen. Ich finde, da müsste man das Wort von Quantität auf Qualität umwandeln. Denn ein kurzer Beitrag kann besser sein als ein quantitativer.
Und s oist es mir egal, ob bei anderen Blogs der Artikel lang oder kurz ist. Gut muss er sein und mich interessieren. Dann lese ich auch gerne mal längere Beiträge. Also, wenn die Qualität stimmt, ist mir die Quantität egal. 
Ihr seht, hier strotzt der Beitrag nicht gerade von Quantität. Aber für mich ist er okey. Ich habe alles gesagt, was mir dazu einfällt und ich denke, ein bisschen Qualität ist auch dabei.

Hm, irgendwo kann ich nicht ohne beide Wörter ein Beitrag schreiben *lach*  

 





Der nächste Beitrag zum Buchstaben R  gibt es bei mir am 1. September.
Hier gehts zu P

17.08.16

Runde 5 – ein paar Sätze zum Vervollständigen

 Bild in Originalgröße anzeigen  booknerds.de – alle medien. alle genres. keine limits. Letzer Mittwoch, letzte Fragerunde von Booknerds. Mir hat es viel Spaß gemacht, hier mitzumachen. Und ich hoffe, es hat Euch viel Spaß gemacht, meine Antworten zu lesen.


  • Amazon ist… schon toll ,aber nicht die Welt!!
  • In meinem Wohnort… ist zwar eine Bücherrei, aber die stammt wohl aus dem 19. Jahrhundert. Die Bücher darin gehen ja mal gar nicht.
  • Ein Autor schreibt Bücher, weil… wir sonst nichts zu tun hätten, außer Hartz IV TV gucken.
  • Marcel Reich-Ranicki fand ich… bitte wer???
  • Hysterisierung und Pathetisierung in der Literatur…  bitte was?? ( Muss mal googlen)
  • Was ich im Literatur-/Film-/Serienbusiness niemals verstehen werde, ist… Wieso soll ich da was verstehen wollen. Ehrlich gesagt, habe ich nicht so viel Interesse daran. Naja, vielleicht die Preisvorstellungen manchmal, die verstehe ich nicht. 
  • Wenn ich die Bibliographie eines bestimmten Autoren/einer bestimmten Autorin einfach auslöschen könnte, dann die von _________, weil __________.  Ehrlich gesagt, da ich so was nicht lese bzw. mich so was nicht interessiert, kann ich auch keinen löschen.
  • Ich würde unheimlich gern eine Literatur-Diskussionsrunde mit folgenden Personen sehen: Entweder mit Mark oder Lydia Benecke. Oder gerne auch mit Self Puplishern.
  • Wie kann man eigentlich nur solch ein Kultursnob sein wie _______!  Oh, da gibt es einige. Wenn ich jetzt anfänge, die alle aufzuzählen, dann würde es ein langer Beitrag werden.
  • Ich fände es großartig, wenn Lydia Benecke auf meinem Blog einen Gastbeitrag schreiben würde.
  • Ich würde Mark Benecke gerne mal fragen, ob die Grenze zwischen Wahnsinn und Genie wirklich so dünn ist …
  • Ich würde ______ gerne mal sagen, dass _______ … (Sorry, da weiß ich nichts zu antworten. Falls mir da noch was einfällt, verrate ich es Euch gerne)
  • Booktuber…sind mir herzlich egal. Aber wenn diese Spaß an der Sache haben, finde ich es toll und gönne ihnen ihre Freude.
  • Dieser Fragebogen… ist wirklich nicht einfach. Denn bei einigen Fragen wußte ich erst nicht genau, was ich da antworten sollte.  Die zweitvorletze kann ich gar nicht beantworten.

Wer mag, hier geht's zur Runde 4 der aussergewöhnlichen Fragen :-)


15.08.16

Montagsfrage, die 103te


Welches Buch hat dich zuletzt richtig enttäuscht und warum?
Das ist zwar schon etwas länger her, aber das Buch von  Rainer Greubel  "Die Bestie vom Steigerwald"  abgebrochen. Eigentlich sollte es ein Krimi sein, der im Steigerwald spielt. Der Steigerwald ist ja bei mir gleich "um die Ecke". Aber dieser angebliche Krimi ist nur ein Pro und Wider für den Nationalpark und hat überhaupt nichts mit einem Krimi zu tun. Nach 100 Seiten, in der Hoffnung, das doch noch was passiert, habe ich abgebrochen und war echt enttäuscht. Ich mag ja Heimatkrimis echt gerne, aber das ist ein Witz!
Genauso enttäuscht war ich von dem Buch von Andreas Franz "Todesmelodie", der ja grottenlangweilig ist. Also da bin ich echt weitaus bessere von dem Autor gewöhnt und echt enttäuscht.  
Das waren zumindest meine letzen großen Enttäuschungen in Sachen Buch.



Montagsfrage, die 102.

12.08.16

Fehler 404

Jeder kennt das: Da kommt die Meldung "Fehler 404" und man fragt sich, hä, was ist den da los?
Eine Erklärung gibt es auch dafür: Die Fehlermeldung „HTTP Error 404“ bedeutet, dass die von Ihnen angeforderte Webseite nicht auf dem Server gefunden wurde. 
 Schön und gut, ob wir uns jetzt damit zufrieden geben, ist eine andere Sache. Aber wirklich gute Erkärungen für den Fehler 404 habe ich jetzt bei Literaturschock gefunden. Die mir übrigens sehr einleuchtend sind!!
Da ich ja hauptsächlich Krimi und Thrillerleser bin, kämen für mich diese Erklärungen in Frage:

  • Erklärung für Thrillerleser: Vermutlich wurde diese Seite von der Regierung wegen fragwürdigen Inhalts gesperrt.
  • Erklärung für Krimileser: Diese Seite wurde entführt. Die Spurensicherung ist schon unterwegs.
Witzig finde ich die Erklärung für Comic Leser:
  • Erklärung für Comic-Leser: POW! BOOM! CRAAASH!!
Aber mir fehlt da  die ein oder andere Erklärung. Z. B. für Grusel oder Horrorleser. Trotzdem, ich fidne diese Fehlermeldungen echt genial. Alle Fehlermeldungen findet ihr auf der Seite von Literaturschock.

11.08.16

Aktion "JE schwärzer die Nacht" von Leonie Haubrich

Ich habe ja vor längerer Zeit mal bei einer Blogparade mitgemacht von der Schriftstellerin Leonie Haubrich. Dabei habe ich auch das Buch "Je schwärzer die Nacht" gewonnen und war begeistertn.
Am Samstag ist dann ein weiterer Gewinn eingetrudelt. Ich habe mich echt gefreut darüber. Bei Sanny wurde unter anderem ein Collegeblog verlost. Und der durfte bei mir einziehen.
Diesen schönen Collegeblog werde ich wohl auf der Frankfurter Buchmesse mitnehmen. Für alles was wichtig ist, Autogramme, Gedankenblitze und und und ..
Außerdem passt dieser Blog schön in meine neue Buchmessentasche rein. Ich habe es gewagt und mir eine kleine Tasche bedrucken lassen für die Buchmessen. Leider ist diese nicht ganz so geworden, wie ich es wollte. Das Hintergrundbild ist ein wenig zu kräftig geworden, obwohl ich es mit dem Kontrast rausgenommen habe. Aber egal, ich habe nun auch eine Buchmessentasche!
 Daran werdet ihr mich dann eher erkennen neben meinen kleinen Literaturkoffer.

Also, ich möchte mich nochmals bedanken an Sanny für den tollen Collegeblog. Ich habe mich echt gefreut. Übrigens lohnt es sich mal bei Sanny vorbei zu schauen. Ein echt liebevoller gestalteter Blog.

10.08.16

Runde 4 – Drei Dinge, die…

 Bild in Originalgröße anzeigen
davis-seedorf.de
booknerds.de – alle medien. alle genres. keine limits. Es geht in die vorletzte Fragerunde von Booknerds. Und wieder sind da ganz tolle Fragen dabei. Also Mittwochs Fragezeit!


…das Schreiben schreibenswert machen: mit Worten zu spielen und einen lesewerten Text daraus zu machen, der einen fesselt und inspiriert zu lesen.
…Dir bei manch anderem Blog mächtig auf die Nerven gehen: Blogaktionen, die fast alle Blogs mitmachen wie z. B. gemeinsames Lesen, Crazy Freitag (oder wie das heißt) irgendwas an Thusday usw.
…Du Dir bei deinem eigenen Blog schon ewig vorgenommen, aber noch nicht verwirklicht hast: Bessere Bücherbilder einzustellen und meine Seite True Crime zu erneuern.
…Dir das Lesen spontan madig machen: langweilige, langatmige Texte mit viel Blala und nichts dahinter.
…Du gerne als Ausrede nutzt, nur um mehr Zeit zum Lesen zu haben: Das Wetter ist so schlecht, man kann gar nichts draussen machen. Es ist viel zu heiß draußen, da schwitzt man bloss beim sitzen. Die Wohnung habe ich erst gestern geputzt.

…nicht so wichtig sind wie dein Blog: Fernsehen, Sport,
…Dir definitiv wichtiger sind als dein Blog: meine Schafe, Ziegen, und die anderen Tiere. Achja und lesen :-D


Wer mag, hier geht's zur Runde 3 der aussergewöhnlichen Fragen :-)

08.08.16

Montagsfrage, die 102 ste.


Ein Blick zurück - wie bist du zum Bücherwurm geworden?
Das ist ja mal eine gute Frage. Ich blicke gerne zurück zu meiner Zeit als Bücherwurm. Aber wann bin ich zum Bücherwurm geworden? Schon vor sehr langer Zeit, genaues Alter kann ich nun nicht sagen, aber weit in meine Kindheit zurück. Ich denke, es war eher nicht Veranlagung sondern es gab einen Auslöser. Da meine Kindheit nicht ganz so toll gelaufen ist und wir als Familie durch meinen Stiefvater dauernd umgezogen sind (er war Berufssoldat), gab es in meiner Kindheit wenig tiefe Freundschaften. Und so blieb ich immer irgendwo der "Einzelgänger". Ja, diese "Einsamkeit" füllte ich mit lesen! So wurde ich zum Bücherwurm, der sich mit der Zeit gesteigert hat und ich inzwischen ohne Bücher nicht mehr leben könnte.
Achja, und ich bin ein Kind der 70er. Früher gab es kein Computer (wenigstens nicht so wie heute), kein Handy /Smartphone oder so viel Fernsehen wie heutzutage. DAS hat auch eine Rolle gespielt,das ich zum Bücherwurm geworden bin. Früher haben wir noch Straßenkarten lesen müssen und nicht das Navi die Arbeit für uns tun lassen.


Montagsfrage, die 101. 

04.08.16

Blogger ABC Buchstabe P

Blogger-Alphabet

    P wie Promotion

Ich gestehe, jetzt habe ich doch glatt den Buchstaben P vergessen. Menno, wie schnell aber auch 14 Tage rum gehen. Aber hier, mein Beitrag zu P wie Promotion
 Da ich heute ein wenig faul bin (habe gerade meine Seite mit den Zitaten erneuert und fertig gestellt), beantworte ich einfach mal die Fragen :-)

  • Machst du Werbung für deinen Blog? Falls nein, warum nicht?
    • Hm, Werbung.. kommt drauf an. Eigentlich gestehe ich, mache ich nicht viel Werbung. Auf den Buchmessen schon ein wenig mehr, in dem ich Visitenkarten verteile oder mit den Verlagen plaudere. Oder mit anderen Bloggern. Aber so richtig Werbung? Ne, nicht wirklich.
  • Wie viel Zeit investierst du durchschnittlich in das Bewerben deines Blogs bzw. eines neuen Posts?
    • kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, es kommt darauf an, was anliegt, was ich zu plaudern habe oder wie ich Lust habe :-D
  • Teilst du neue Beiträge in sozialen Netzwerken? Wie und wo genau?
    • ab und zu bei Facebook, wenn ich z. B. eine neue Rezension geschrieben habe. Oder mich dort in Gruppen mit anderen austausche. Außerdem habe ich meinen Blog auf lovelybooks genannt und bei wasliestdu. Hach, das ist doch auch eine Form von Werbung, oder?
  • Über welche Quellen kommt bei dir der meiste Traffic, wo lohnt es sich für dich besonders, Werbung zu machen?
    • Puh, das kann ich nicht beantworten. Evtl auf verschiedenen Verlagsblogs, Gleichgesinnten, Autoren usw.
  • Hast du schon mal über Printprodukte auf dein Blog aufmerksam gemacht, beispielsweise über Visitenkarten, Flyer oder eine Anzeige?
    • Ja Visitenkarten!! Bin ganz stolz darauf, auch wenn es nichts besonderes ist.
  • Gibt es Werbung von anderen Blogs, die dich nervt / zu aufdringlich ist?
    • Doch schon, wenn einer unbedingt will, das man ja auf seinen Blog schauen soll. Oder wenn derjenige mit aller Dringlichkeit auf andere Blogs hinweist, das man da unbedingt vorbeischauen sollte. Falls das gemeint ist.
  • Welche Tipps kannst du anderen Bloggern geben, die ihr Blog bekannter machen möchten?
    • ne, ehrlich nicht. Ich finde, entweder man mag einen Blog und wird dadurch bekannt. Oder man findet Gleichgesinnte, die wiederum Gleichgesinnte kennen. Aber auch oft durch Blogtouren oder Aktionen wird man schon ein wenig mehr bekannt.
So, das war mal mein kurzer Beitrag zum Thema Promotion. Will dann auch gleich mal Werbung machen *lach* Schaut mal auf meine neu aufgebaute Seite Zitate vorbei. Und sagt mir, was daran gut oder schlecht ist. Übrigens, wer dort Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten und benutzen :-D




Der nächste Beitrag zum Buchstaben Q  gibt es bei mir am 18. August
Hier gehts zu O

03.08.16

Runde 3 – Zur Entspannung. Du als Konsument (softcore und seicht):

 Bild in Originalgröße anzeigen
booknerds.de – alle medien. alle genres. keine limits.Neuer Mittwoch, neue Fragen -- Runde 3 von dem Fragekatalog von Booknerds


  • Gab es schon mal einen Protagonisten in einem Buch oder eine Figur in einem Film oder einer Serie, und Du dachtest: Verflucht, kennt der Autor mich? Doch ist, glaub ich, schon mal vorgekommen. Ich erinnere mich dunkel an etwas. Fragt nicht nach dem Buch. Es ist nur ein Gefühl, das da mal was war :-)

  • Stell dir vor, Du könntest die Protagonisten oder beliebige andere Figuren aus zwei Büchern/Filmen/Serien miteinander vertauschen. Wen und warum?  Ich würde gerne mal Dr. House mit Meredith Gray tauschen. Das wäre doch bestimmt eine sehr interessante Mischung. Na klar muss da Dr. Jeng mit von der Party sein.

  • Welches ist Dein peinlichstes Lieblingsbuch/Dein peinlichster Lieblingsfilm/Deine peinlichste Lieblingsserie?  Ich habe keine peinlichen Bücher, Filme oder sonstiges :-) Obwohl - zählt Frauentausch, Bauer sucht Frau usw. dazu??

  • Welches war das frustrierendste Buchende/Filmende/Serienfinale für Dich? Wie hätte es ausgehen sollen? Warnung an die Leser der Antworten: Spoileralarm! Oh, da gibt es viele. Alle, die für mich ein unbefriedigtes Ende haben, das mehr Fragen als Antworten offen lässt, die sind für mich absolut frustierend. Z. B. das jetztige von Martin Krist "Dreckspiel". Wie es ausgehen hätte sollen? Mit einer Aufklärung und nicht mit offenen Fragen.

  • Wenn Dein Leben oder Deine persönliche momentane Situation als Buch oder Film veröffentlicht würden: Wie hieße das Buch/der Film?  Nicht ohne meine Schafe und Ziegen!

  • Welches Buch/welcher Film/welche Serie hat Dich derart beschäftigt und aufgewühlt, dass Du tagelang an kaum etwas anderes denken konntest? Da gab es mal ein Buch. Erst vor nicht allzulanger Zeit ist der Fall sogar wieder erwähnt worden. Und zwar geht es um den kleinen James Bulger, der vor x Jahren von zwei Jungs - 12 und 11 Jahre - entführt worden ist und grausam bis zum Tod misshandelt worden ist. Das hat mich so aufgewühlt und beschäftigt, das ich oft daran denken musste. Und dann war ja vor kurzem der 9 jährige, der den 9 jährigen Freund einfach so mit einen Stein erschlagen hat. Da kam alles wieder hoch und ich dachte nur, warum? So JUNG und so grausam!

  • Hast Du schon einmal einer Figur aus einem Buch, einem Film oder einer Serie nachgeeifert? Oder wurdest Du hierdurch zu einer Handlung/Tat inspiriert? Nö, wirklich nicht.
 
 
 Wer mag, hier die Runde 2 der aussergewöhnlichen Fragen :-)

01.08.16

Montagsfrage, die 101ste



Welche Bücher dürften in eurem Koffer nicht fehlen, wenn ihr jetzt in Urlaub fahren würdet?
Eine tolle Frage, gerade jetzt wo ich eh Urlaub habe. Zumindest diese Woche noch! Aber ich bin nicht weggefahren, schon allein weil es durch die kleine Schafs- und Ziegenherde nicht geht. Und dann hat ja unsere Trutsche noch 8 Küken. Auch weil wir ein neues "Familienmitglied haben, den Sven. Jedenfalls ist da nichts mit im Urlaub fahren.
 Aber nun zurück zur Frage: Welche Bücher würde ich mitnehmen? Ich würde "leichte" Bücher mitnehmen, sonnige, fröhliche. Gerne auch kleine Romane wie sie früher es oft gab: Mystery oder Denise - halt so typische Friede, Freude Eierkuchen Liebesgedusel Geschichten, wie sie nur Teenager erleben können :-D.
Oder so Gartenromane, wie ich es gerade lese von Susanne Wiborg "Bin im Garten". Leichte, lockere Geschichte mit einer Prise Humor. So wie halt ein toller Sommertag sein sollte. Frisch, frei und unbeschwert.  Dazu kommt, wenn ich wegfahren würde, wäre teilweise so viel Ablenkung, das ich mich nicht tief auf ein Buch konzentrieren könnte. 
Ein Vorteil haben so "Groschenromane" zusätzlich. Hat man sie fertig gelesen, kann man die für den nachfolgenden Feriengast ruhig liegenlassen, ohne das es weh tut. Und macht sogar vielleicht noch jemanden damit eine Freude.
Außerdem ist dann wieder mehr Platz für Souveniere, oder?
Und in diesem Sinne, lege ich mich jetzt auf meine Liege und genieße das tolle Gartenbuch. Keep calm and join the Summerholiday :-D

Montagsfrage, die 100.