Ich lese gerade

Roxanne Hill - Wo die toten Kinder leben
Elke Bergsma - Scheinwelt

11.12.14

4 gute Gründe um als Buchliebhaber und Leseratte seine Bücher zu katalogisieren....




  1. Du bekommst endlich einen Überblick über all Deine Bücher.
  2. Du findest schnell ein Buch in deiner Sammlung und weißt wo es steht.
  3. Du weißt, an  wen du welches Buch du verliehen hast.
  4. Du weißt immer, welches Buch wovon handelt.

So, ich mach es schon und zwar seit Jahren mit Bookcook. Und ich bin begeistert von diesem Programm. Man kann seine Bücher per ISBN dort eingeben.
(mehr über die ISBN schaut einfach mal hier: ISBN Nummer)
Ausserdem kann man dort eine Leseliste und eine Wunschliste einfügen.
Bei Extras hat man dann noch ein paar interessante Gadets (oder wie die sich schimpfen, halt Spielereinen)
Man kann dort die Bücherstatistik abrufen, wo man die Auswertung nach verschiedenen Details einstellen kann. Zur Zeit steht diese bei mir auf Autor. So weiß ich., z. B. das ich von Stephen King 17 Bücher habe.
Aber auch Lesestatistik,  Detailabgleich oder doppelte Bücher kann man hier suchen. Oder Du lässt gleich diene Lesegewohnheiten analysieren.
Und falls Du keine Lust hast, immer deine SUB zu zählen, schau doch einfach mal in Bookcook rein.

Also ich kann dieses Programm nur wärmstens empfehlen.
Schaut doch mal hier unter dem Link nach, da wird mehr erklärt:
Bookcook

Doch jetzt habe ich durch Zufall beim Surfen ein weiteres Programm gefunden, das die Bücher katalogisiert. Ich habe mir mal die Testversion runtergeladen und werde mir das mal in Ruhe anschauen:
Buchliebhaber
Auch dort kann man seine Bücher per ISBN eingeben. Dann kann man dort auch Rezensionen schreiben, hat auch eine Wunschliste und eine Seite wo man die verliehenen Bücher eingibt. Leider kann ich zu diesem Programm noch nicht viel sagen, da ich die Testversion gestern erst runter geladen habe. Kennt einer vielleicht von Euch dieses Programm?

Wie sieht es sonst mit Euch aus? Katalogisiert Ihr Eure Bücher? Und wenn ja, wie? Mit einen Programm oder handschriftlich?

Sortierung Bookcook
Bookcook

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    danke für deinen Besuch auf meinem Blog :) und den netten Kommentar. Ich habe eine App auf dem Smartphone, mit dem ich die Bücher katalogisiert habe. Den ISBN Code kann man einscannen, sodass es super schnell geht oder manuell eingeben und ich bin wirklich dankbar, dass ich das habe. Oftmals habe ich Bücher doppelt gekauft und so kann ich schnell unterwegs nachschauen.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diana,
    ich gestehe, ich bin wohl so eine der wenigen, die keine Smartphone mag. Aber es ist bestimmt gut, so eine App zu haben, denn auch mir ist es bestimmt ein oder zweimal passiert, das ich ein Buch doppelt gekauft habe. Aber so hat man dann gleich ein schönes Geschenk. Trotzdem braucht man so was nicht - das doppelte.

    AntwortenLöschen