Ich lese gerade

Renate Eckert - Brunnenkind

05.05.16

Vatertag

An alle Väter hier, wünsche ich einen schönen
VatertagBildergebnis für bierglas gif





Gestern war ich am frühen Morgen erst beim Zahnarzt und danach nutze ich immer die Zeit und gehe schnell in Schweinfurt zum offenen Bücherschrank. Seit letztes Jahr im Dezember gibt es ja bei uns solch eine umgebaute Telefonzelle.
Die Bücherbox. - Fotoquelle: Stadt Schweinfurt
Fotoquelle: Stadt Schweinfurt
Dort herrscht auch reges Treiben, denn ich war nun das dritte Mal dort und fand jedes Mal Bücher darin, die mir gefallen. Auch habe ich schon etliche Bücher darin abgegeben und festgestellt, das sie mitgenommen wurden *freu*
Also gut, zurück auf das eigentliche Thema. Ich habe mir dort wieder Bücher mitgenommen!
Eines von Reader Digest, die ich ja - auch wegen der Optik - sammle.
Und dann diese drei Bücher:
Mördermädchen von Elizabeth Little
Ich wollte liebe und lernte hassen von  Fritz Mertens
      es geht um einen Jugendlichen der in der Psychatrie sitzt, weil er zwei Menschen umgebracht hat.
Gedankenhaie von Steven Hall
Tja, damit ist mein SUB gewachsen! Und in zwei Wochen habe ich wieder einen Zahnarzttermin.......


Aber auch bestellt habe ich ein wunderbares Buch, wo ich schon lange mit liebäugle und es mir bisher zu teuer war. Nun habe ich es als Remitente bekommen für ein Bruchteil des eigentlichen Preises von 24,90
Glenn Beck - Der Weihnachtspullover

Da heute ja Feiertag ist, werde ich wohl endlich mal 5 gerade sein lassen und lesen! Und einfach nicht viel tun!
Übrigens habe ich das Buch Wolfgang Ising Für immer im Kopf fertig. Das Buch ist schon heftig, denn gleich am Anfang geht es deftig los mit einen vom Zug überrollten Menschen. Also nichts für schwache Nerven. Aber es zeigt schonungslos die Arbeiten von einen Feuerwehrmann - ohne schönreden und Gnaden. Rezension folgt!

Auch das Buch von Simone Dalbert habe ich endlich fertig gelesen. Sie hat ja ein Buch herausgegeben und ist selber Bloggerin. Papiergeflüster ist ein Buch von den Erlebnissen einer Buchhändlerin. UND dazu gibt es auch was zu berichten:
Gestern, nach dem Zahnarztbesuch musste ich meine Mutter nach Würzburg fahren zu einer kleinen Operation. Konnte angeblich nicht in Schweinfurt durchgeführt werden....
Nunja, Würzburg ist fahrmäßig eine grausame Stadt und ich fahre so ungern dorthin. Die Parkplatzgebühren sind teuer - 1,50 pro angefangene Stunde (ich habe 5 Euro gezahlt!!!).
Naja jedenfalls habe ich die Wartezeit genutzt, während meine Mutter auf dem Tisch lag und ging zur Buchhandlung Schöningh in die Neutorstraße. Denn dort arbeitet Simone Dalbert. Na klar habe ich das Buch mitgenommen und fragte dann in der Buchhandlung nach einer Widmung. Simone hat sichsehr gefreut, mal außerhalb der Buchmesse eine Bloggerin zu treffen. Wir kamen ins plaudern und ich erzählte ihr, welche Stelle mir in dem Buch am besten gefallen hat - die mit dem Syphilis.
Sie lachte und sagte, ja das war schon eine peinliche Situation. Und dann zeigte sie mir die Mikroben. ich konnte nicht anders und kaufte mir dann die niesende Grippebazille. Ich fand das "spontane" Treffen mit Simone echt toll und sie ist eine echt sympathische Frau. Nunja, spätestens auf einer der Buchmessen werde ich sie wieder treffen.
Übrigens Rezension von Papiergeflüster folgt...


Und? Wie verbringt Ihr Euren Vatertag?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen