Ich lese gerade


23.01.15

diesmal wenig los hier...

Das habt ihr bestimmt gemerkt. Aber ich gestehe, ich habe in meinen kleinen Tierkindergarten so viel zu tun, das ich abends immer so platt bin. Morgens vor der Arbeit wird die ganze Schafs- und Ziegenbande gefüttert und das ist wie Raubtierfütterung. Die rennen einen glatt um, um an das gute Futter zu kommen. Dann kommen die beiden Schafslämmer noch, die extra Korn bekommen und abgesondert gefüttert werden. Aber trenn erst mal die Bagage von den beiden *lach*
Und dann kommen die Ziegen.... Beide Mamas rennen erst mal rüber zu den Schafen, da ja was gutes geben könnte. Pustekuchen - alles schon weg. Das sie na klar selber was gutes bekommen ,wird erst mal ignoriert. Erst einmal rausrennen ist die Devise. Dann kann man ja mal zurück rennen. Das die kleine Rasselbande von den beiden (immerhin 5 Lämmer) erst mal allein bleiben und fürchertlich bläken, ist egal. Nach gut 3/4 Stunde kehrt aber endlich Ruhe in der ganzen Bande ein und ich kann hoch zum frühstücken. Meistens muss ich dann kurze Zeit später auf die Arbeit und nachmittags geht das Spiel von vorne los *lach* Mein Mann macht am Nachmittag Holz oder hilft gottseidank. Aber ich liebe trotzdem meine Rasselbande und nehme das alles gerne im Kauf.
So und wer wissen möchte, wer die Rasselbande einschließlich junger Nachwuchs ist, schaut doch einfach mal in meinen Webalbum vorbei:
kleine Rasselbande



 Achtung die beiden letzten Fotos zeigen zwei verchiedene Lämmer an :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen