Ich lese gerade

Tanja Bruske - Frantzenstein

11.07.16

Montagsfrage, die 98ste

Wenn du einen Krimi/Thriller o.ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder/Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen?
Ich gestehe, ich mache mir da wenig Gedanken drüber und lass mich von Autor überraschen. Doch oft sind die Krimis / Thriller so geschrieben, das man ahnt, wer der Täter sein könnte. Und dann lasse ich mich überraschen, ob ich richtig liege oder nicht. Wenn es dem so sein soll, das man ahnt, wer der Täter sein könnte, mache ich mir allerdings schon Gedanken darüber, warum er oder sie die Tat gemacht hat. Welcher Hintergrund es dafür gibt.



Montagsfrage, die 97.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    da ich unheimlich gerne Krimis/Thriller zwischendurch lese, rätsel ich selbst auf jeden Fall immer mit ;)
    Ich glaub, das geht vielen so, die dieses Genre mögen.

    ♥ Hier ist mein heutiger Beitrag ♥

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub, ich bin einer der wenigen, die nicht immer miträtseln. Ich gestehe, das wäre mir manchmal zu anstrengend :-D

      Löschen
  2. Hallo,

    ich rate manchmal mit und manchmal lasse ich mich mitreißen. Je nach dem, wie mich die Geschichte fesselt oder der Schreibstil ist.

    Mein heutiger Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genauso geht es mir auch. Je nachdem wie der Thriller / Krimi ist, rate ich entweder mit oder lasse mich überraschen.

      Löschen