Ich lese gerade

Nadja Roth - Seelenschatten

24.07.17

Ich und mein Blog

Bildergebnis für miteinander statt gegeneinander schild 

Steffi von angeltearz liest hat festgestellt, um so mehr Blogger es gibt, um so mehr Neid und Missgunst gibt es untereinander.Solche Aufrufe sind zwar nicht gerade meines und ich selber bin zwar nicht ganz so persönlich davon betroffen (vielleicht jetzt nach dem schönen Beitrag:-D), aber ich finde den Aufruf nach miteinander anstatt Gegeneinander sehr gut und daher möchte ich gerne mal mitmachen. Schließlich lieben wir ALLE eines gemeinsam: Bücher, egal in welcher Form, Art oder Genre.  

Wie ihr auf Steffi's Seite erkennt, haben dort schon so viele Blogger mitgemacht. Gemeinsam sind wir stark, so nach dem Motto. Und schwer ist dieser Aufruf auch nicht. Man beantwortet ein paar Fragen und schon ist man drin in den Miteinander.

Gerade in der heutigen Zeit, wo Socia Media sehr stark in unser Leben mit integriert ist, in der Welt von Hass, Neid und Missgunst, Mobbing , Krieg und Streits, da ist sind die folgenden Worte wichtig: 

 Zeig, dass du ein Mensch hinter deinem Blog bist. 

Zeig, dass wir für einander einstehen und zusammenhalten.

Zeig, dass Neider und Missgunst unnötig sind.

http://s4.picofile.com/file/7947068595/winwin.jpg
Utopia.de

  [Blogparade] Du und dein Blog - Die Fragen


  • Wer bist du? Stell dich vor!
    • Hallo, ich bin die Anja, 47 Jahre alt. Neben dem Bloggen betreue ich meinen kleinen Bauernhof mit 14 Schafen, 4 Ziegen, 4 Puten, etlichen Hühnern, 2 Kater und einen Hund. Außerdem häkele ich gerne, wenn es die Zeit dazu lässt. Ab und zu heißt mein Sport Linedance.
  • Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
    • Ich blogge seit Mai 2010. Zum Bloggen bin ich gekommen, weil ich immer andre Buchblogs gesehen habe und dachte, das probierst auch mal aus. Einfach so, als Spaß an der Freude. Und wie Ihr seht, hänge ich am Spaß schon 7 Jahre dran. Mit der Zeit bin ich ein wenig "perfekter" geworden und schreib auch nicht mehr so viel "Mist". Und ich habe viel dazugelernt, was das mit dem ganzen HTML usw. auf sich hat. Trotzdem funktioniert vieles noch nicht so, wie ich das oft will. Aber das Leben ist ja zum Lernen da :-)
  •  Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?
    • Ja, mein Umfeld weiß davon. Wieso soll ich das verheimlichen, das gehört zu mir! Mein Mann schüttelt immer den Kopf und sagt, jaja, so sitzt du stundenlang vor dem PC. Meine Arbeitskollegen sind teilweise interessiert und teilweise ist denen das egal. Meine Mutter findet das toll und meine Freunde auch.
  •  Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
    • Meist hier nur über den Blog. Aber auch über Facebook, obwohl ich da nicht mit meinem Blog vertreten bin. Ich sage immer, ich bin ein analoger Blogger in eine digitale Welt :-D
  •  Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich)
    • Am Anfang hat mich nicht so vieles gestört. Obwohl ich eigentlich recht in "Ruhe" gelassen werde hier in der Bloggerwelt. Vielleicht weil ich jeden Blog so akzeptiere wie er ist und ich nichts kritisiere. Denn jeder Blog ist für denjenigen wichtig und wird von dem Betreiber "geliebt". Außerdem sind Geschmäcker ja so verschieden. Dann mit der Zeit sind schon so ein paar Sachen die mich stören. Gewiss, da sind oft die Besserwisser, die mich eigentlich stören. Ich schreibe oft, wie mir der Mund gewachsen ist und das habe ich schon mal bemerkt, dass es einigen nicht gefällt. Gewiss gibt es auch Anfeindungen, die ich aber gottseidank noch nicht erleben durfte. Noch was stört mich und zwar die Jagd nach Followern und Klicks. Ich freue mich sehr, schon 101 Follower begrüßen zu dürfen, aber ich jage diesen auch nicht hinterher. Genauso wenig wie den Klicks. Und es gibt doch ein Punkt, der mich eigentlich sehr stört, die Anfeindung, wenn man KEIN E-Books Leser ist. Gut, es gibt Blogger die verstehen das, aber sehr viele, die fragen sich, ob man -- entschuldige den Ausdruck - nicht ganz richtig im Kopf ist und überhaupt keine E-Books liest. Ich mag diese nicht und solange ich kein gefallen dran habe, werde ich mir auch so ein Ding nicht zulegen. Da finde ich es schade, dass es nur wenige verständnisvolle Blogger gibt.
    • Thema Buchmesse!! OH man, da trifft man ja viele Blogger. Aber in dieser Bloggerwelt stört mich sehr dieses Cliquengewussel und das man als Außenstehender kaum eine Chance hat, dort reinzukommen. "Alle" kennen und "lieben" sich und es wird getratscht und gelacht, man steht da vor und kommt nicht rein. Außerdem gibt es so viele Hochnäsige Blogger - ich sage nur S......., die bilden sich ja sonst was ein, was die in der Bloggerwelt sind! Diese und andere lassen sich ja noch nicht mal herab, mit einen zu reden, sondern schenken einen nur ein mitleidiger Blick. Deswegen meide ich meistens auf den Buchmessen die Bloggertreffen und Co, weil ich mich da eh oft als Außenstehende sehe
  •  Und was magst du an der Bloggerwelt?
    •  Die Gegenseite von den Hochnäsigen und Eingebildeten Blogger! Thema Buchmesse: ich habe wenige so nette Blogger getroffen, die noch natürlich geblieben sind und wo ich mich so gut mit verstehe.  Und auch im Netz habe ich mit denen sehr guten Kontakt.
  •  Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
    • Hm, ja hauptsächlich na klar Buchblogs, aber auch andere Blogs. Gerne mit DIY und Handarbeite lese ich gerne.
  • Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!
    • Ja, jetzt kommen die "netten" Buchblogger von mir. 
      • Da wäre die Anya von bücherinmeinerHand. Eine inzwischen sehr gute Blogbekanntschaft. Letztes Jahr haben wir uns sogar ein Zimmer in Frankfurt geteilt. Das war schön. 
      • Die Angela von literaturgarten hab ich auch liebgewonnen. Eine sehr nette Person, mit der ich auf der Frankfurter Buchmesse ganz super Kaffee getrunken habe und die Zeit ist nur so geflogen.
      • Biggi von melusinesWelt habe ich einiges zu danken. Sie hat mir viel geholfen mit meinem Blog und dem doofen HTML. Und dann haben wir uns in Frankfurt das erste Mal getroffen und seitdem verstehen wir uns noch besser.
      • Die liebe Conny von meinekleineWelt. Zufällig mal vor Jahren auf der LBM am Vorablesestand getroffen, gleich gut verstanden und so ist es auch geblieben!
      • Das gleiche gilt für Marie von mariessalondulivre. Verabredet und das erste Mal auf der FBM getroffen, gut verstanden!
      • Barbara von Sommerleses Bücherkiste. Zwar noch nicht persönlich getroffen, aber auf der gleichen Wellenlänge, trotz verschiedener Buchgeschmäcker.






Bildergebnis für miteinander statt gegeneinander
fragmutti.de


Kommentare:

  1. Hi Anja,

    das hast du sehr schön geschrieben ... ich bin jetzt richtig traurig, dass ich heuer nicht auf die FBM fahren kann. So ein weiteres Treffen wäre echt super gewesen.

    Wir Buchblogger sollten doch wirklich zusammen halten. Unsere gemeinsame Leidenschaft ist so schön, ich bin immer ganz froh, wenn ich andere mit meiner Begeisterung anstecken kann.

    Da ich ja gar keine Blogs angegeben habe, aber bei dir wirklich total gerne vorbei schaue, habe ich dich bei mir bei "Interessante Links" verlinkt. Somit bist du immer nur einen Klick entfernt.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marie,
    da ich weiß, das Du ab und zu bei mir vorbeischaust, finde ich es überhaupt nicht tragisch, wenn Du meinen Blog nicht angegeben hast. Darauf kommt es doch auch nicht an, oder. Es kommt auf das Verhältnis bei uns untereinander an und da stimmt alles. Was, Du nicht auf der Buchmesse. Da schaue ich mich dann aber doppelt um, damit ich für Dich auch Eindrücke sammeln kann :-D

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. :)

    Du machst Linedance? Find ich cool! Das macht meine Schwiegermutter auch und sie liebt es.

    "Ein analoger Blogger in der digitalen Welt". Hihi, das hast du schön geschrieben.

    Das mit den Cliquen-Kram ist mir auch schon aufgefallen. Das ist wie in der Schule, aber schau dir mal das Alter derjenigen an. Die sind ja noch in der Schule bzw. Studenten. Jetzt nicht böse gemeint!

    Ich hoffe, wir sehen uns mal auf einer Buchmesse!

    Ich wünsche dir einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten morgen, Steffi,
      stimmt, das Alter - könnten fast meine Töchter sein :-D. Trotdzem finde ich so was schade, da wir ja alle das gemeinsame Interesse haben. Gut, ich will nicht alle über einen Kamm scheren, aber doch sehr viele sind dabei. Klar sehen wir uns irgendwann mal auf der Buchmesse, vielleicht in Frankfurt? Man müsste da einfach mal einen kleinen Treffpunkt abmachen ,damit man sich nicht über den WEg läuft und nicht erkennt :-)
      Liebe Grüße zurück

      Löschen

  4. Bücher in meiner Hand25.7.17
    Hallo Anja
    diese Aktion von Steffi ist echt toll! Vielleicht mach ich als Spätzünder Ende August mit, momentan ist mir die Zeit zu knapp bemessen.
    An der FBM sehen wir uns ja wieder, ich freue mich schon :-)
    Vielleicht ist das an den Bloggertreffen nicht mal unbedingt Cliquendenken, zumindest nicht bei allen. Ich denke, viele halten sich einfach an jene, die sie kennen, weil sie zu scheu sind andere anzusprechen. Dabei bieten all die Bücherblogs und die Genre-Vorlieben genügend Diskussionsstoff.
    Zum Thema eBooks - Printbooks: ich bekomme das oft gegensätzlich mit, "du liest eBooks? Das sind doch keine richtigen Bücher!" Dabei ist der Inhalt derselbe und die Art wie man liest ist doch sowas von egal, der Text der Bücher ist derselbe.
    Liebe Grüsse, Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Anya,
      genieße Deinen Urlaub. Und ja, auf FBM freue ich mich schon.Bringe wieder Wein mit :-)
      Gut, wie gesagt, es sind nicht alle so, aber bin nicht so ein großer Fan von Bloggertreffen :-)
      Und das mit den Ebooks / Printbooks stimme ich Dir voll zu. Jeder wie es mag!
      liebe Grüße Zurück

      Löschen
  5. Hallo Anja!

    Oh wie toll, du wohnst auf einem Bauernhof! Das ist so schön - aber auch viel Arbeit ... Aber so nah an der Natur, das vermisst man als Stadtmensch schon sehr oft!

    Dass mit den Buchmessen, das hört sich ja wirklich sehr traurig an ... ich war bisher nur auf einer, aber da hab ich zum Glück (danke an Sasija und Eva) sehr schnell Anschluss gefunden.
    Das sich da kleine Cliquen bilden hab ich natürlich gemerkt, aber dass man da nicht so reinkommt oder schief angeschaut wird war mir nicht aufgefallen, das ist ja echt schade!!!

    Ob jemand Ebooks bevorzugt oder Prints oder beides ist mir sowas von egal, darüber regen sich Leute echt auf??? Find ich schon immer komisch, das ist doch wirklich jedem selbst überlassen ...

    Ich bleib jedenfalls gerne mal als Leserin da :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Beitrag zur Blogparade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ja, ich liebe mein Landleben. Ich glaub, in der Stadt würde ich eingehen wie ein Primelchen.
      Vielleicht liegt es auch an mir, das ich nicht so in die Cliquen reinkomme. In der Beziehung bin ich eher schüchtern und halte mich zurück. Schief angeschaut weniger, aber ich komme da nicht so richtig rein. Vielleichht muss ich einfach mal mutiger werden. Aber es gibt auch so nette Blogger/innen, die dann gleich einen annehmen!
      Ja, es gibt welche, die sich echt aufregen. Mir persönlich ist es auch egal, ob einer Ebooks liest oder Prints.
      Ganz lieb und herzlich willkommen, neue Leserin :-)

      Löschen
  6. Hallo Anja,

    Schön, dich über diese Aktion kennen zu lernen.
    Toll, dass du deinen eigenen kleinen Bauernhof hast und dass du dennoch die Zeit zum Bloggen findest. Seit 2010 ist ja doch auch schon eine recht lange Zeit.
    Es gibt Anfeindungen, weil man kein E-Book-Leser ist? Ich selber lese zwar digital und sicherlich versuche ich auch mal jemanden von den Vorteilen zu überzeugen, aber jemanden deswegen anfeinden würde mir nicht in den Sinn kommen. Wer Papierbücher lesen will, liest halt die. Obwohl mir da durchaus schon mal Spannungen zwischen den beiden Fraktionen aufgefallen sind.
    Ok, du bist die erste, die was Negatives zu den Buchmessetreffen zu schreiben hat. ich will dieses Jahr ja auch das erste Mal als Bloggering dahin und bin schon sehr gespannt und hoffe natürlich, dass ich mich da nicht total als Außenseiterin fühlen werde. Das wäre echt sehr schade.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      vielen lieben Dank für den Eintrag. Nunja, anfeinden, da habe ich mich wohl ein wenig falsch ausgedrückt, aber es gibt halt schon Spannungen, so wie du es sagt. Ich glaub, ich muss da ein wenig den Satz ändern :-)
      Wie ich schon schrieb, das mit den Buchmessen kann auch an mir liegen, weil ich nicht so der Mensch bin, der mich "aufdrängt" oder "reindrängt". Bin eher da schüchtern und warte auf Aufforderung. Und das ist bestimmt nicht richtig und so kommt es mir vor, als wäre ich ausgegliedert. Mchte es dieses Jahr mal ändern, denn es sind auch schon sehr nette Kontakte dadurch entstanden. Glaub mir, gehe nicht mit den Wissen dahin, dich vielleicht als Aussenseiterin zu fühlen. Das wirst du bestimmt nicht, wenn du - anders als ich - auf die Leute zugehen kannst :-)

      Löschen
  7. Hallo Anja,
    eine sehr sympathische Vorstellung! Und dein Alter finde ich auch super! :-) Wir haben 4 Katzen, das reicht! Aber Schafe finde ich ja auch toll! Aber das macht bestimmt viel Arbeit! Wünsche dir auf jeden Fall einen guten Start in die neue Woche! Bin gleich mal Leserin über GFC bei dir geworden! LG Verena

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Verena,
    herzlich willkommen auf meinen Blog.
    Nein, viel Arbeit macht es nicht. Das übliche halt, ab und zu misten, morgens und abends füttern, tagsüber ab und zu nach den Tränken gucken... und ganz wichtig, das Kuscheln nicht vergessen. Und zwar täglich!! Da sind so ein zwei Spezies unter den Schafen, die lassen dich nicht so einfach dann weg :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja, erst jetzt habe ich Dich auf Steffi's Liste entdeckt und bin auch dazu gestossen. Allerdings mit kurzen knappen Antworten seufz*.. kennst Du ja inzwischen von mir. Ich bewundere, wie offen und toll Du von DIR schreibst! Ganz toll machst du das. Dein Artikel macht richtig Freude beim Lesen....meine Augen wurden immer grösser als ich von mir las :-) . Danke dafür.
    Sei ganz lieb gegrüsst
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,
      kurz und knapp kann ganz toll sein und viel Ausssgen. Also, keinen Kopf machen. Bleib wie du bist!!!

      Löschen