§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Ich lese gerade

Soko Erle - Wolfgang Roth

31.12.20

Rückblick 2020 / Ausblick 2021

 Gestern habe ich zwar schon einen Rückblick geschrieben, aber der ging mehr ins buchige. Heute ist es mehr ein Fragebogen. Eigentlich wollte ich die beiden Rückblicke andersrum senden, also den gestern und den gestrigen heute. Aber naja, jetzt ist es so :-) Und mein Blog lebt trotzdem noch.

     

Was für ein Jahr! Der Kulturjournal-Rückblick 2020 | ARD Mediathek

Das alte Jahr neigt sich nun dem Ende zu. Es war ein scheres Jahr, ein besonderes Jahr, Ein Jahr des Verzichts, der Demut und des Aufstandes. Des Hinterfragens, der Unwirklichkeit. Aber auch des Nachdenkens und des Vestehens. Irgendwie sind wir alle davon gebeutelt worden. Der eine mehr, der andere weniger. Aber wie war mein Jahr, mein persönliches Jahr. Das möchte ich in kurzen Sätzen Euch sagen. Denn auch für mich war es ein schweres Jahr, ein Jahr zum Nachdenken, mit doch vielen Tränen, aber auch vielen Erkenntnissen.

 

·       In einem Satz: Wie war Dein Jahr?

o   Anstrengend. Traurig, schmerzhaft, entbehrend

·       2020 zum 1. Mal getan?

o   Ganz ehrlich, darüber möchte ich nicht sprechen. Jedenfalls wünschte ich, ich hätte es manchmal nicht getan

·       2020 nach langer Zeit wieder getan?

o   Mich wahrgenommen gefühlt, als Mensch und als Frau

·       Haare länger oder kürzer?

o   länger

·       Mehr ausgegeben oder weniger?

o   Keine Ahnung, ich denke so wie immer

·       Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

o   Bücher, Erkenntnisse

·       Krankenhausaufenthalte?

o   Nein, zum Glück!

·       Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

o   Gottseidank keine ernsthaften. Aber trotzdem irgendwie ernst: Depression, Schwindel

·       Verliebt?

…..ja doch, kann man so sagen 😊

·       Getränk des Jahres?

o   Wasser

·       Essen des Jahres?

o   Vom Grill etwas, Salate

·       Most called persons?

o   Ich hasse das Telefonieren, deswegen gibt es keine most called person

·       Die schönste Zeit verbracht mit?

o   Darüber schweige ich, denn das ist ein heikles Thema. Aber trotz aller Erfahrungen möchte ich die kurze heftige Zeit nicht missen.

·       Die meiste Zeit verbracht mit?

o   Meinem Mann

·       Song des Jahres?

o   Da gab es einige. „Afrika von Toto, Leavin von the jetplan John Denver. Waggershausen: das erste Mal tut es noch weh und so nah am Feuer

·       Buch des Jahres?

o   Da alle Bücher irgendwas für mich Wertvolles haben, kann ich diese Frage nicht beantworten

 

·       TV-Serie des Jahres?

o   First Date: Tisch für zwei 😊

·       Stadt des Jahres?

o   Keine. Bin ein totales Dorfkind

·       Erkenntnis des Jahres?

o   Ich bin stärker, als ich denke. Und leider sehr verletzlich

·       Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?

o   meine Depression, meine schmerzlichen Erfahrungen des ausgenutz werdens,

·       Nachbar des Jahres?

o   gibt keinen :-)

·       Beste Idee/Entscheidung des Jahres?

o   Mich nicht unterkriegen zu lassen und die Hoffnung sterben zu lassen

·       Schlimmstes Ereignis?

o   das ich immer noch auf gute Worte reinfalle, die eigentlich unehrlich waren.

·       Schönstes Ereignis?

o   Eine Dame schweigt 😊. Ne es gibt Dinge, die plaudert man nicht aus. Aber ja, es gab ein schönstes Ereignis.

·       Mehr bewegt oder weniger?

o   Gleichviel…

·       Der hirnrissigste Plan?

o   Auszuwandern nach Leipzig 😊

·       Die beste Entscheidung des Jahres?

o   Hatte ich glaub ich dieses Jahr nicht

·       Die gefährlichste Unternehmung?

o   Ich lebe stets gefährlich 😊

·       Die teuerste Anschaffung?

o   Mein Fernglas zur Mondbeobachtung. Danach mein Teleskop Dopson 8 Zoll Skywatsch :-D

·       Dein Lieblingsblog des Jahres?

o   Gedankenflüge von Alexandra, Sheean, Emmas Ge(h)schichten

·       Vorherrschendes Gefühl für 2021?

o   Weniger Depression zu haben

·       Prognose für 2021?

o   Ich denke, das Jahr wird auch nicht viel besser als 2020

·       Was habe ich im vergangenen Jahr getan oder erlebt, auf das ich stolz bin? 

o   Dass ich gekämpft habe und nun hoffentlich abgeschlossen habe

·       Welche Fehler habe ich gemacht und was habe ich daraus gelernt?

o   Das man sich nicht blind auf Wörtern vertrauen kann,

·       Welche Erkenntnisse habe ich gewonnen?

o   Auch wenn Dir der Himmel auf Erden versprochen wird, glaub ich nicht mehr daran

·       Was möchte ich nächstes Jahr anders machen?

o   Mehr für mich leben

·       Wofür möchte ich mir mehr Zeit nehmen?

o   Mehr für mich

·       Was bin ich bereit loszulassen?

o   Eine gewisse Person -- hoffentlich

·       Wofür bist du dankbar?

o   Das ich drüber hinweg bin über die Sache

·       Was war in diesem Jahr deine Lieblingsbeschäftigung?

o   Lesen und häkeln

·       Was war dein größter Fehler?

o   Mich auf jemand einzulassen

·       Wann warst du glücklich?

o   dieses Jahr?? keine Ahnung, um Weihnachten rum.

·       Warum hast du das nicht öfter gemacht?

o   Weil es falsch war

·       Was hat sich verändert?

o   Seit dem Erlebnis habe ich nicht mehr richtig gelacht und die Sonne für mich nicht mehr 100prozentig gestrahlt

·       Worauf bist du stolz?

o   Das ich es geschafft habe, wieder etwas Licht zu sehen

·       Wer waren in diesem Jahr die 3 wichtigsten Menschen für dich?

o   Herr N, auch wenn er unbekannt ist, Herr P und selbstverständlich mein Mann

·       Wissen diese Menschen das?

o   Mein Mann ja

·       Mit wem hättest du gern mehr Zeit verbracht?

o   … da gibt es eine Person

·       Und mit wem weniger?

o   Mit keinem, vielleicht mit der ein oder anderen Arbeitskollegin

·       Magst du dein Leben?

o   Im Großen und Ganzen ja

·       Was sind die drei wichtigsten Dinge, die du in diesem Jahr gelernt hast?

o   Nicht mehr Worten zu trauen, nicht mehr für andere da zu sein, (nur ganz ganz wenigen Menschen), Meine Meinung zu haben

·       Was war dein Lieblings-Tag / Event des Jahres?

o   2019 – die Steampunk Picknicks, der Ausflug in den Dino Park Altmühltal. Da dieses Jahr ja keine Ausflüge mehr gestattet waren, sag ich die von 2019

·       Was hast du erschaffen?

o   mich

·       Was habe ich Gutes für meine Familie getan/entschieden?

o   Ich bin da für meine Familie

·       Was war deine beste finanzielle Leistung?

o   Bücher kaufen *lach*

·       Hast du dir einen großen Traum erfüllt?

o   Nein, noch nicht. Ich möchte so gerne mal nach Wien!

·       Was war deine härteste Lektion, die du im vergangenen Jahr gelernt hast?

o   Das ich einfach was getan habe, ohne viel drüber nachzudenken, sondern meinem Herzen gefolgt bin

·       Hast du ein neues Hobby begonnen oder eine neue Leidenschaft entdeckt?

o   Nicht direkt, außer evtl. Steampunk vertieft

·       Für was bist du im vergangenen Jahr sehr dankbar?

o   Für das erlebte mit ….

·       Was hast du dir Gutes getan?

o   Igel gerettet

·       Was sind dein persönliches Ziel für das kommende Jahr?

o   Die Steampunk Events auch so zu genießen, vorausgesetzt sie finden statt

·       Familienziele? Spirituelle Ziele? Gesundheitsziele? Finanzielle oder berufliche Ziele

o   Nein, keine, ich lasse das Jahr auf mich zukommen, wie es kommt

 

FAZIT: Das Jahr war ein Jahr mit Höhen und Tiefen, wobei mich die Tiefen arg gerissen haben und ich mich teilweise mühsam wieder hoch kämpfen habe müssen. Aber die Erlebnisse, auch wenn sie sehr schmerzhaft waren, möchte ich nicht missen. Denn ich habe aus diesen gelernt und gekämpft. Im Nachhinein, würde ich es wieder tun… vermutlich ja, denn diese kurze glückliche Zeit war es Wert.

Es war ein Jahr mit vielen Erkenntnissen für mich. Vielles habe ich lernen müssen, obwohl ich es im Grunde ja weiß. Und dieses Jahr bin ich ein halbes Jahrhundert geworden und ich konnte das garnicht feiern :-(. 

Mal sehen, wie es nächstes Jahr wird, aber ich denke, das nchste Halbe Jahr 2021 wird genauso wie 2020, entbehrlich.

Was meinen Blog angeht, möchte ich mehr wieder auf das Thema Bücher zu sprechen kommen.  Mehr wieder dem True crime widmen, evtl wieder mehr Interviews usw. Die Leipziger Buchmesse fällt ja bei mir flach, da die ja in den Pfingstferien!! verlegt worden ist und ich somit keinen Urlaub bekomme :-(. Danke auch, liebes FBM Veranstalter Team!!!!

Ansonsten lasse ich das Jahr 2021 auf mich zukommen. Anders kann man eh nicht machen.

 

 


DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.