§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Ich lese gerade

Nicole Eick - Wenn der Engel kommt

08.02.24

Mary Higgins Clark: Mysteriöse Verbrechen

Mary Higgings Clark   was habe ich ihre Bücher geliebt. Spannend waren die. Leider ist sie vor 4 Jahren verstorben im Alter von 93 Jahren.

Inspiriert von etlichen Zeitungsartikeln entstanden ihre Kriminalgeschichten.

Die meisten ihr Roman handelte von Frauen, die in gefährliche Situationen gerieten und mit ihrer traumatischen Vergangenheit konfrontiert wurden.

 Was mir an den Krimis gefallen hat, war die kurzen Kapitel, der flüssige Schreibstil und der stets aufbauende Spannungsbogen bis zum finalen Ende.

Seit kurzem gibt es zu ihrem Todestag 8 ausgesuchte Geschichte, die verfilmt wurden. Ich habe mir jetzt mal zwei davon angesehen und sage, ich bin enttäuscht. Die Spannung von den Krimis als buch kommt hier überhaupt nicht vor, die Geschichte ist langatmig und irgendwo so abgeschnitten.

Z. B. bei warte bis du schläfst. Die Schwester vom verschwundenen Matthew, Tochter Caroline, bekommt von dem Vater der verschwundenen Tochter einen besuch, er möchte reden. Dann ist er im Haus, sagt zwei Sätze und geht wieder. Genauso ist es, wenn der Kommissar Caroline besucht, kurz geredet und weg. So abgehackt alles.

Und dann französisch!!! Einen amerikanischen Krimi französisch gedreht!!! Ich finde, das geht mal gar nicht. Kein Wunder das es keine Spannung gibt!

Folgende Krimis sind verfilmt worden:

  • Denn vergeben wird dir nie         
  • Weil deine Augen ihn nicht sehen
  •  Warte, bis du schläfst
  • Das Haus auf den Klippen          
  •  Wo waren Sie, Dr. Highley?          
  •  Mein Auge ruht auf dir      
  • Ein Gesicht so schön und kalt    
  • Hab acht auf meine Schritte       

 "Warte bis Du schhläft" fand ich ganz andes  als Buch

Ich bin ja auf „Das Haus auf den Klippen“ Gespannt. Denn das Buch habe ich verschlungen.

Habt Ihr die Verfilmungen gesehen? Wie fand Ihr die?

7 Kommentare:

  1. Ach, das hab ich gar nicht mitbekommen, dass sie verstorben ist. Ihre Tochter schreibt ja auch - ist doch ihre Tochter, oder?
    Weisst du wen du gucken kannst? Harlan Coben. Die Serien sind sehr gut geworden. Wobei es sogar 2 aus Polen gibt. Sehr witzig. Aber gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Rina,
      ich gestehe, ich weiß es nicht, ob es die Tochter ist, die weiterschreibt.
      Ah, Harlan Coben -- ja auch eine sehr gute Schriftstellerin :-). Leider laufen die nicht in den öffentlichen Fernsehen

      Löschen
    2. Ach doof, aber wenn sie mal kommen, solltest du gucken. Nicht alle sind super, aber doch spannend. Am schlechtesten fand ich die französische Verfilmung - aber der Rest war schon echt spannend.

      Löschen
    3. Guten Morgne,
      französiche Filme finde ich immer doof geamcht :-). Vielleicht gibt es sie in eine Mediathek :-)

      Löschen
    4. Das stimmt - aber bei den Serien haben sie ganz gut aufgeholt. Die kann man meist schon gucken. Kennst du die Filme Sonderdezernat Q: Carl Mørck? Die sind auch spannend. Die kommen, oder sind jetzt auch schon in der ZDF Mediatheken

      Löschen
    5. Sonderdezenat Q hab ich schon mal gehört :-)

      Löschen
    6. Da gibt es eine Buchreihe. Aber die Filme sind auch echt gut.

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.