§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder.



Ich lese gerade

Die Toten vom Djatlow Pass

02.09.18

Der Grabbeltisch und Sebastian Fitzek....

Samstag, so gegen 10 Uhr am Vormittag. Mein Männle schreibt mir, er braucht dringend noch 500g Quark. Naja, ich arbeite ja im Einzelhandel und brauch dafür nicht extra wegfahren :-D.
Also bin ich zur Mopro Abteilung und kaufe 750g Quark. Richtung Kasse  - ein Grabbeltisch - nein nicht irgendeiner, sondern mit Büchern!! Normalerweise gehe ich schnell scheuklappenmäßig dran vorbei, was auch recht gut klappt. Aber diesmal standen 3 Bücher so, dass ich sie nicht übersehen kann.
Eigentllich ist ja nur der Bücherstammtisch Bamberg dran schuld, das mir diese Bücher ins Auge gesprungeen sind. Denn wir hatten beim letzten Treffen davon geredet und Bücher getauscht. Darunter war eines dieser jetzt gekauften Krimies.
Nungut, genug auf die Folter gespannt muaaahhhhhh.
Es handelt sich - wie aus der Überschrift zu vernehemen, um Thriller von Sebastian Fitzek.
Eingezogen sind seit gestern "AchtNacht", "Das Joshua Profil" und "Noah".
Ja, ich weiß, alles "alte" Bücher, aber ehrlich für 3,99 pro Buch, da kann man auch schön ältere Titel mitnehmen! Über den Inhalt brauche ich wohl nicht sprechen :-D

Und dann ist ab Freitag das neue Kriminalmagazin zu mir nach Hause gekommen. Darin sind wieder interessante und auch weniger interessante Themen drin. Am meisten hat mich die Geschichte mit der Studentin erschüttert.  Der Fall Tanja Gräff. Mein Gott, wenn die Polizei vielleicht ein wenig besser gesucht hätte, könne sie vielleicht noch leben! Außerdem kommt hier Michael Tskokos und Joe Bausch zu Wort.  Weniger interessant fand ich jetzt die Geschichte mit der Mafia und dann war ja noch die Bombe im Küchenschrank. Wer viele Putzmittel hat, könnte die "perfekte" Bombe bauen.

Das Sonderheft von Real Crime "Fallberichte" hab ich mir zwar gekauft, aber überzeugt hat es mich nicht. Es sind Fälle, die auch schon in den Heften vorgestellt wurden und ist eigentlich nur Wort für Wort eine Wiederholung derer. Schade, hätte da mehr erwartet.
 Aber nun zurück zu dem Grabbeltisch. Kauft Ihr Bücher vom Grabbeltisch? Und ja, welche? Oder nur solche, die Euch ins Auge fallen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.