Ich lese gerade

Nadja Roth - Seelenschatten

01.12.14

Weihnachtsbücher

Weihnachten steht vor der Tür. Und damit auch die Geschenkezeit. Ob man nun jemand anderes beschenkt oder sich selber. Das bleibt ganz demjenigen überlassen. Aber wie sieht es mit den Leseratten aus? Schenkt ihr Bücher? Oder lest Ihr sogar selber Weihnachtsbücher? 
Also ich liebe ja Weihnachtsbücher. Denn in diesen Büchern ist meistens noch der Weihnachtszauber vorhanden, der in unserer Hekotamten Weihnachtszeit verloren gegangen ist. 
Tierfreunde z. B. finden ihren Weihnachtszauber in diversen Büchern. Da kann ich z. B. ganz herzliche Bücher empfehlen. Katzenfans sind mit Cleveland Amory gut verzaubert."Die Katze, die zu Weihnachten kam"
Ausgerechnet am Weihnachtsabend maunzt eine verlorene, heruntergekommene, schneeweiße Katzenkreatur vor der Haustür des tierliebenden JungesellenCleveland Amorys - und nimmt alsbald sein Herz und sein Haus in Besitz. Denn zum einen gebärdet sich dieses Katzentier höchst unabhängig und behauptet - einmal sattgefressen - mit Arroganz und Grazie seine Selbständigkeit. Zum anderen ist sein Herr, den es sich selbstbewusst ausgesucht hat, im Grunde seines Herzens ein "Hundemensch". Doch das kleine Fellbündel verändert sein Leben vollständig ... Wahrlich eine schöne Bescherung! 
 Und auch Andrea Schacht hat hinreißende Weihnachtsbücher mit Katzen herausgebracht:
Schacht, Andrea    Das doppelte Weihnachtskätzchen      
Schacht, Andrea    Die Katze und der Weihnachtsengel            
 Schacht, Andrea    Die Katze, die im Christbaum saß   
Wer lieber ein Hundefan ist, dem empfehle ich von Greg Kincaid " ein Hund zu Weihnachten". Oder aber auch "Ein Weihnachtshund für alle Fälle" von Petra Schier.  
Wer mit Weihnachten noch keine Erfahrungen hat, der sollte "Weihnachten für Anfänger" von Annie Sanders lesen.
 Chaos, Küsse, Kerzenschein Nach einer Liebeshochzeit mit dem älteren Jacob findet sich die selbstbewusste Akademikerin Beth als Heimchen am Herd auf dem Lande wieder. Im Dorffrauenverein lässt sie sich leichtsinnigerweise überreden, die Weihnachtsparty zu organisieren, wie es Jacobs erste Frau all die Jahre zuvor getan hatte. Beth ahnt nicht, dass ihre Vorgängerin Standards gesetzt hat, die mit ein paar Schnittchen und Punsch kaum zu erreichen sind …
Und wer genug von Weihnachten hat, für den habe ich auch ein gutes Buch von  Dietmar Bitterich "Das Weihnachtshasserbuch". 
O du grausliche Sie können das "Stille-Nacht"-Gedudel nicht mehr hören? Sie möchten die weihnachtliche Familienfeier unter dem Sofa verbringen und Christbaumkugeln lieber als Wurfgeschosse verwenden? Sie haben genug gelitten! Denn jetzt gibt es boshafte Tipps für das erste alternative Weihnachtsprogramm. Mit erfrischendem Witz zeigt Dietmar Bittrich, wie man Weihnachten feiert - und trotzdem glücklich ist.
Weihnachten ist ja oft eine streßige Zeit, wo viele Katastrophen passieren. Weil man alles nur schnell schnell machen will und alles perfekt sein sollte. Ich rate da, nehmt Euch Zeit! Zeit um dieses Buch zu lesen: "Wenn der Christbaum brennt: und andere heitere Weihnachtskatastrophen" Die Autorin Brigitte Sinhuber hat bestimmt aus dem Weihnachtsleben geschrieben!!

Aber auch Krimifans kommen hier nicht zu kurz. Wie wäre es mit gruseligen spannenden Geschichten um Mord und Totschlag. Ich kann mir vorstellen, das einige schon bei den Familienangehörigen solche Gedanken kommen. Oder im überfüllten Kaufhaus oder auf dem Weihnachtsmarkt oder oder oder.....
Da ist Richard Dalby mit seinen Buch "Eiskalte Weihnacht" genau richtig. Man kann gedanklich seine "Mordsgelüste" rauslassen.
Und ab und zu darf man auch in der Weihnachtszeit an Wunder glauben. James Patterson macht es vor in seinen Buch "Grüne Weihnacht"
Travis McKinley ist ein ganz gewöhnlicher Mann: Er hat einen Job, den er nicht mag, führt eine Ehe, der die Leidenschaft abhanden gekommen ist, und hat das Gefühl, dass seine Kinder ihn nicht verstehen. Gerade fünfzig geworden, überfällt ihn das Gefühl, im Leben nichts erreicht zu haben. Am Weihnachtsabend jedoch geschieht das Unglaubliche: Bei der letzten vorweihnachtlichen Golfrunde gelingen ihm Schläge wie nie zuvor. Vor Begeisterung vergißt er seine Familie und den Truthahn. Viel zu spät kommt er nach Hause, und der Abend endet im Eklat. Kann Travis die Familie noch retten? Nur noch ein Wunder könnte da helfen ...
Und auch "Eine wundersame Weihnachtsreise", in der die Autorin Corinna Bomann zeigt, das man doch an Weihnachten glauben kann.
Eigentlich kann Anna Weihnachten nicht ausstehen. Doch in diesem Jahr setzt sie sich ihrem Bruder zuliebe in den Zug, um mit der Familie zu feiern. Was folgt, ist ein Roadtrip der verschneiten Art: Nichts geht mehr, Anna muss sich mit Schneepflug und per Anhalter durchschlagen, und überall läuft in Dauerschleife »Last Christmas«. Doch anstatt ihre Entscheidung zu bereuen und sich auf die sonnigen Bahamas zu träumen, nutzt Anna die Gelegenheit, über ihre Familie und sich selbst nachzudenken. Corina Bomann erzählt eine zauberhafte Geschichte, die die Magie des Weihnachtsabends auf wunderbare Weise einfängt.

und zu guter letzt meine Lieblings Mädchenreihe Typisch Mädchen: Da habe ich auch drei wunderschöne Weihnachtsromane über die erste Liebe, erste Weihnachtsgefühle mit dem Schatz usw.
  1. Hortense Ullrich,"Die  ultimativen Tipps zur Vorweihnachtszeit"  
  2. verschiedene  Autoren  "Winter, Wünsche, Weihnachtsküsse"
  3.  verschiedene Autoren   "Liebe, Kuss, O Tannenbaum"
Hach war das noch schön, wo wir jung waren, frisch verliebt und unser erstes Weihnachten mit dem neuen Liebsten *seufz*. Das waren unvergessliche weihnachtliche Zeiten!
  
So und nun verratet Ihr mir, welche Weihnachtsbücher Ihr liebt, verschenkt oder für Euch unvergesslich waren. Egal welche Kategorie, sagt es mir....

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen