§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Heute ist Tag....

Ich lese gerade

Roger Clark ~ Naturgeschichten der Gespenster - Eine Beweisaufnahme

27.03.21

Leipziger Buchmesse- ein Resüme

 Seufz. Ein lautes Seufz. Jetzt wäre es schon fast eine Woche her, wo der letzte Tag der eigentlichen Buchmesse in Leipzig gewesen wäre.

 Seit 2012 bin ich immer zu Besuch gewesen auf der LBM.  So viele neue Leute habe ich kennengelernt, so viele Freunde neu gewonnen. Neue Autoren und Autorinnen für mich gewonnen, viele Bloggerinnen liebgewonnen. Ja, ich benutze oft das Word gewonnen, denn mit Büchern und dem Thema kann man nur gewinnen.

 Und nun.... schon das zweite Mal, wo die LBM nicht stattfindet und mein Bücherherz zerreißt!

 Schon das zweite Mal, wo ich den Steampunk Stammtisch Leipzig nicht treffe, vor allem meinen werten Freund Thorsten.

 Stets habe ich wochenlang vorher Termine ausgeschaut, meine Visitenkarten gebastelt mit Bücherwurm. Geschaut, welche Bloggerinnen dort sind. Veranstaltungen und und und..

 Ein kurzes Resümee von 8 Jahren Buchmesse:

 2012 bin ich mit dem Zug hingefahren. Das war eine einzige Katastrophe, die Fahrt. Und da bin ich auch das erste Mal mit den Mangas in Kontakt gekommen, bzw. habe ich diese gesehen. Im Jahre 2012 bin ich aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen. Ein Tag war ich nur dort, aber erlebt für x Tage.

 https://1.bp.blogspot.com/-oCAzz2ptnZo/UUcVTyoIm6I/AAAAAAAAAKQ/v3pDbemaqt8/s320/Sebastian+Fitzek.JPG2013  bin ich immer noch einen Tag nur auf der LBM gewesen. Aber diesmal bin ich echt mit dem Auto gefahren.  Dieses Jahr habe ich das erste Mal Herrn Fitzek persönlich getroffen. Trotzdem hatte ich auch diesmal nicht so ein Glück auf der Rückfahrt, denn kurz vor Schweinfurt hat es wie aus Eimern geschüttet.

  Das Jahr darauf - 2014 - wieder nur einen Tag auf der Buchmesse. Aber auch diesmal wieder mit Auto. Meine Mutter war auch dieses Jahr dabei. Beim Nudelessen draußen dachte ich mir, das Gesicht kennst Du doch. Kein anderer als Jack Sparrow.  Es war das erste Mal, dass ich ihn auf der LBM getroffen hatte. Auch war es dieses Jahr das erste Mal, dass ich mir überlegt habe, auch die Frankfurter Buchmesse zu besuchen. Nach dreimal LBM hat mich also das Buchmessen Fieber gepackt gehabt.

 

2015 -- das erste Mal, dass ich volle drei Tage auf der Buchmesse und Leipzig zu Besuch war. Wie die Jahre davor hatte ich Aufregung zur Buchmesse. Diesmal bei der Anreise, denn es ereignete sich ein schwerer LKW-Unfall auf der Autobahn. Trotzdem sind wir dank der guten Umleitung nicht lange im Stau gestanden und kamen relativ gut an auf der LBM.

 Diesmal habe ich auch meinen ersten Promi dort entdeckt: Heino....  Aber so recht begeistert war er nicht...

 Worauf ich mich mehr gefreut habe, war, dass ich beim Stand Bastei Lübbe Betty Mahmoody und ihre Tochter gesehen habe. Die beiden sind so was von nett und haben sich ehrlich gefreut, dass jemand sie erkannt und begeistert waren. Eine bewundernswerte Familie!

 

Viel zu schnell gingen auch die drei Tage vorbei. In meiner Pension habe ich mich sehr wohl gefühlt und auch herzlich aufgenommen.

 Langsam steigere ich mich und bin 2016 ganze 4 Tage auf der Messe gewesen. Wieder bei der gleichen Pension übernachtet, dort wieder so herzlich aufgenommen worden. Wie nach Hause kommen :-)

 In dieses Jahr habe ich das erste Mal einen Autor getroffen, der seine Bücher auf einen Bügeltisch geschrieben hat. Mario Worm! Ein sehr symphytischer Mensch.

 

Seitdem sind wir gute Freunde geworden...

 Aber auch jemand anders habe ich da kennen gelernt. Eine guten Krimiautoren: Andreas M. Sturm. Auch mit ihm hatte ich ein tolles Gespräch gehabt. Und auch da war meine Meinung, ein sehr netter Mensch. Und was soll ich sagen, seitdem sind wir gut Freunde geworden.-)

 

Und auch ein spaßiges Erlebnis hatte ich. Ich zitiere mal aus meinem Beitrag an dem Besuchstag:

 Aber heute war Herr Fitzek persönlich da und ich sagte dann zu meiner Mutter: "Ach, der Herr Fitzek ist doch jedes Jahr da, das ist doch schon alt". Plötzlich fing Herr Fitzek an zu lachen und meinte, dass er das gehört hatte. Ups!! Aber ich stellte dann die "peinliche" Situation gleich wieder richtig und meinte, "Ja, eine Buchmesse ohne Sie ist doch keine Buchmesse. Sie gehören doch schon fast zum Inventar". Er lachte wieder und ich durfte sogar ein Fto machen. 

 Überhaupt war der Tag der Tag der Entdeckung.

 Beim Bastei Lübbe dachte ich mir dann, denn Mann kennst doch irgendwo her. Achja! Und ging auf ihn zu, sagte zu ihm: "Schuldigen, aber die Weinbrandschokolade habe ich leider in der Pension vergessen". Die Antwort kam prompt." Das stimmt aber nicht! Die haben sie schon selber gegessen". Ui, habe ich vielleicht noch Schokolade am Mund. Ihr wisst schon, wen ich meine, oder? Wisst Ihr wen ich meine? Keinen anderen als Sky de Mont:

 2016 war das Jahr der Anschläge. Mein Mann hat mir immer Angst gemacht, die machen einen Anschlag auf der Messe. Daher sind meine Mutter und ich am Samstag zum Leipziger Zoo gefahren, weil ich so eine Angst hatte. Ja, da waren halt auch eine große Menschenmasse und die Worte von meinem Manne im Ohr....

 Doch der Letzte Tag auf der LBM 2016 war wieder ein Kennenlernen von neuen Freunden. Eine Ritterfrau habe ich da kennen gelernt: Reni Dämmerich. DAs erste Mal habe ich mich von Ralf Alex Filchner zeichnen lassen, dem Schnellzeichner.

 

Und das erst Mal bin ich  mit Steampunk in Kontakt getreten, Mein Dank gilt  nun werten Freund Thorsten: Aber das war ja die Anfangszeit. Auch von Thorsten. Ihr solltet mal jetzt sein Gewand sehen!!

 

 Nun bin ich schon das 5. Mal auf dcer LBM. Wieder ganze vier Tage, wieder die gleiche Pension, wieder das Gefühl von daheim! 2017

Wie letztes Jahr traf ich Andreas M. Sturm und freute mich sehr auf ihn. Es war ein schönes Wiedersehen. Dieses Jahr habe ich auch eine neue "Buchform " für mich entdceckt. Wannenbücher für Erwachsene. Dadruch lernte ich dne Verlegeger Jens kennen. Wie Ihr Euchdenken könnt, sind wir inzwischen Freunde geworden :-)

Und erinnert Ihr Euch noch an den Autor und dem Bügeltsich? " Da kommt mein Engel!" Ich drehte mich um und kein andere als Mario Worm stand vor mir. Des nennt man Wiedersehensfreude. 

Dieses Jahr habe ich meinen Gewinn eingelöst, eine Lesung mit Jussi Adler Olsen. Ich fragte ihn dann, als ich an der Reihe war, ob er sich noch daran erinnert könnte, vor ca. 4-5 Jahren eine Lesung in Schweinfurt in der Buchhandlung Vogel gehabt hatte. Ja, sagte er, das sei aber schon länger her und freute sich, dass wir uns wieder gesehen haben. Denn ein bisschen konnte er sich an mich noch erinnern.

   Dieses Jahr war auch wiedcer ein Treffen mit meiner Bloggerfrundin Biggi.

Biggi, ich vermisse Dich! 

Am letzen Tag der LBM 2016  traf ich dann meine andere Bloggerfreundin, die Angela.
Das war auch das erste Jahr, wo ich im steampunk Look am Sonntag gegangen bin. Danke Thorsten!

Und überhaupt habe ich tolle "Freunde" getroffen. Freunde deswegen in Anführungszeichen, weil sie damals noch keine Freunde waren, sondern erst geowrden sind.     

Als Abschluß von 2017 ein paar Impressionen

 Wieder war Buchmessenzeit: 2018.  Wie jedes Jahr ging esn icht ohne Schwierigkeiten ab. Schon bei der Freischaltung des Presseausweises kamen mir die Tränen, denn mein Portomonai habe ich in der Pesnion vergessen mit Geld und Ausweis. Doch die Mitarbeiterin hatte ein Herz und hat mir tortzdem den Pesseausweis freigeschalten. Das zweite Mal traf ich Biggi und die hat mich an dem Tag voll beruhigt. Dieses Jahr habe ich auch einen Strafvergteidiger kennen gelernt. Bernd Hese. Er hatte eine Buchvorstellung und ich habe danach mich getraut zu fragen, ob er mir ein Interview geben kann als Strafvertgeidiger. Klar sagte er.

  An dem Tag habe ich auch eine neue Bloggerfreundin kennen gelernt. Barbara von Sommerleses Bücherkiste . So was von symphatisch!

2018 war auch das zweite Jahr, wo ich mein nicht perfektes Steampunk Outfit ausführte. Und wo ich Lydia Benecke getroffen habe.   

An diesem Samstag war so wenig los in den hallen, wo sonst immer Überfüllung herrschte. dEnn es war das Jahr der Schneekatastrophe. Es ging ja an dem Tag nichts mehr: Keine Bahn, keine Straßenbahn, keine Autobahn. Ich bin sogar mit 30 über die Autobhan von der Pension zur Messe, weil ein echter Bücherfan lässt sich nicht abhalten!!

Ich wurde belohnt und lernte Manfred Lukaschewski kennen, der Diplom Kriminalist. Ja, ihr liegt richtig, in zwischen sind wir gute Freunde!

Ja und nun kommen wir fast zum Ende dieses riesigen Berichtet. Das Jahr 2019. Die letzte Buchmesse .. vor dem Virus. Da war noch die Welt in Ordnung!! Da war die Buchmesse noch nicht abgesagt. In diesem Jahr habe ich wieder einige Freunde getroffen. Autorien, wie auch Verlagsmitarbeiter. Und naklar Bloggerinnen Anya aus der Shweiz war ja auch inzwischen eine gute Freundin geworden :-)

 Auf der Runde durften  selbstverständlich auch ni cht Andreas M. Sturm, Jens von Wannenbücher, Mario Worm und noch so einige fehlen. Meine Freunde halt!  Ich lernte dort Andreas Schieck kennen, den liebenswerten Clown. DieseS jahr war auch Anke  (Meerlilablue) da und es war so schön, sie mal wiederpersönlich ztu treffen. Okey, das erste Mal auf der FBM. Überhaupt war der Freitag einer der schönsten in dem Jahr.

Aber was mir auch am meisten in Erinnerung geblieben ist, war das Treffen mit meinem werten Freund Thorsteh. Erinnert Ihr Euch?

 






Ja, die Anfangszeit! Und jetzt!
Auch mein Outfit hat sich verbessert, wenn auch noch nicht perfekt
  Ein Treffen mit dem STammtisch Leipzig gab es auch. Ich wurde wie immer herzlich willkommen gehießen.


   

Es wird bestimmt nächstes Jahr eine Buchmesse geben. 2020 wurde sie ja abgesagt. 2021 erst verschoben auf den Mai und dann letztensendlich doch abgesagt :-(. Jetzt hoffen wir ganz fest auf 2022! 

 

Freunde , ich vermisse Euch so sehr!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.