Ich lese gerade

Renate Eckert - Brunnenkind

26.11.15

Aufbau eines Buches.....

Habt Ihr Euch schon mal Gedanken gemacht, wie überhaupt so ein Buch aufgebaut ist. Nein? Dann lasst Euch mal entführen in die Welt des Buchaufbaus.
Ein Buch hat meistens eine einfache rechteckige Form. Darin sind eine gewisse Anzahl an Blätter, der sogenannte Buchschnitt. Damit dieser Buchschnitt hält, braucht es einen Buchdeckel vorne und hinten. Je nachdem mit Schutzumschlag oder ohne Schutzumschlag. es kommt darauf an, ob es ein fester Buchdeckel ist  -ein sogenanntes Hardcover - oder ein weiches - ein Softcover oder Paperback.
Damit dann der buchdeckel und die Seiten zusammenhalten wird am Rücken des Buches zwischen dem Ceckel und den Seiten ein sogenanntes Kapitalband geleimt. allerdings nur bei Hardcover büchern. und vorne und hinten kommt ein Vorsatzblatt. Auch nur bei Hardcoverbändern.


Dazwischen kommt meistens der Schmutztitel, wo nochmals Autor, Herausgeber, Titel und Verlag auf der ersten Innenseite genannt werden. 

Damit man das Buch auch lesen kann, muss es ja schließlich geöffnet werden können. Dafür ist der Buchschnitt vorhanden, der sich oben, vorne und unten befindet. Somit gibt es die einzelnen Seiten.
 Eigentlich ist das buch nun fertig und kann ins Regal stehen mit dem Buchrücken zu uns. Damit wir darauf nochmals den Titel und den Autor lesen können.
Bei BoD habe ich eine tolle Zeichnung dazu gefunden.

 




Bildergebnis für Das Buchobjekt Übrigens wer selber so ein Buch haben möchte, der schaut mal hier nach. Da stelle ich meine  Errungenschaft "Das Buchprojekt" vor. Es ist ein ganz einfaches, aber denoch tolles Buch und handelt sich genau um das Thema hier.Geliefert wird das Buchprojekt in einen Karton mit Scnittabfall aus der Druckerei. Drauf steht Verlagswerbung :-)
Robert Schäfer
Das Buchobjekt
Eine bibliophile Einführung in die Welt des Büchermachens
192 Seiten | Format 12,5 x 18 cm in einer aufklappbaren Papp-Kiste
mit Beschnittstreifen
Leinenband mit Schutzumschlag
Euro 29,80 | sFr. 53,–
ISBN 3-87439-536-7
 

Wer noch sehr schön über das Thema Buchaufbau geschrieben hat, ist die Literatouristin mit ihren Beitrag: Die Anatomie des Buches.



Noch ein paar Impressionen vom Buchprojekt






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen