Ich lese gerade

Renate Eckert - Brunnenkind

23.11.15

Montagsfrage die 65ste



Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?
Oh ja, ich habe eigentlich dieses Jahr drei Bücher nicht fertig gelesen, die  sich für mich als totaler Flop erwiesen haben.
Und  zwar habe ich von Rainer Greubel "Die Bestie vom Steigerwald" abgebrochen. Es heißt eigentlich, das es ein Krimi ist im Raum Steigerwald. Wie beschreibt sich dieses Buch so schön: 
Ein Kriminalroman zwischen Fiktion und Realität! Es geht um Naturschützer, die den Steigerwald zum Nationalpark umwandeln wollen und dort Wölfe ansiedeln möchten. Und dann passiert da evtl ein Mord. Soviel zum Thema. Doch die Hälfte des "Krimis" geht einfach nur um das Pro und Contra vom Naturschutzgebiet. Da ich ja in der Gegend wohne und die reale Diskussionen mitverfolge, war der sogenannte Krimi für mich interessant. Aber da kann ich auch in der Tageszeitung lesen und habe den gleichen Effekt - nämlich eine Diskussion für das Pro oder Contra eines Naturschutzgebietet. Also für mich ein totaler Flop in Sachen Krimi
Dann habe ich den "Linedance Krimi" abgebrochen, weil der so öde ist, das ich jedes mal dabei einschlafe, sobald ich den anfange zu lesen. Er ist von Arthur Boese. Inhalt:
Ein junger deutscher Pianist hilft in einer Country Band aus - und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. Rasant, witzig und sehr abwechslungsreich. Und natürlich wieder schwul wie die Nacht.
Da ich selber Linedance betreibe und dieses Buch  als Thriller bezeichnet ist, dachte ich mir, hm, das könnte interessant werden. Aber Pustekuchen - wieder ein Flop.
Das dritte Buch was ich abgebrochen habe ist von Mo Hayder "Fleisch". Der ist so kurios, der Krimi, das ich verwirrend abgebrochen habe. Bisher liegt er weiterhin auf meinem SUB und vielleicht lese ich den noch einmal irgendwann fertig.
Also, dieses Jahr hatte ich genug an Flop Büchern. Und das Jahr ist noch nicht rum :-)



Montsgsfrage die 64.

Kommentare:

  1. Hi Anja,

    ich finde es auch immer schade, wenn sich ein Buch als Flop entpuppt.

    Hier geht es zu meinem Beitrag

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Was Regionalkrimis angeht, bin ich ja auch generell immer etwas skeptischer; ab und an lese ich zwar gerne einen solchen; aber da hat man es, wie ich finde (na, vielleicht habe ich dafür auch einfach auswahltechnisch nur häufig ein schlechtes Händchen) relativ oft, dass sich die Geschichte irgendwo im Lokalkolorit verliert oder noch schlimmer: Alles basiert auf irgendeinem Geheimnis, welches seit dem 2. Weltkrieg bewahrt wurde. :/

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ich breche Bücher auch ab, wenn sie mir so gar nciht zusagen - oder ich verusche es zu einem anderem Zeitpunkt nochmal, denn manchmal ist es ja auch einfach die falsche Zeit für ein Buch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen