§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




NEUIGKEITEN!!!

Ich lese gerade

Michael Schmid ~ 760 Minuten Angst

22.04.21

lest ihr schon oder ignoriert ihr schon?

Vor kurzem bin ich auf interessante Post auf zwei Blogs gestoßen. Es geht darum, was man auf Blogs nicht mehr lesen mag oder warum "meine" Post nicht gelesen werden.

 Meine Namensvetterin Anja von buecherblog.org hat sich die Gedanken zu "nicht mehr lesen" gemacht.

 Anja mag zum Beispiel nicht immer die ewig gleichen Themen lesen. Da stimme ich ihr voll und ganz zu. So viele Blogs sind gleich. Man liest einen, dann hat man z. B. 10 andere gelesen. Aber auch die Selbstanpassungen kreidet sie an. Und auch darin gebe ich ihr recht. Manche Blogs sind einfach nur grauenvoll von der Aufmachung her. Oder sie gleichen sich so sehr. Z. B. viel bei WordPress: schwarz-weiß und viele Bilder.

Um Abwechslung auf meinen Blog bemühe ich mich stets. Momentan klappt es nicht ganz so, aber ich bleibe dran.

 Bei den Rechtschreibefehler kann ich sie auch ein wenig verstehen. Aber ich gestehe, manchmal lese ich den Text 100-mal durch und lasse ihn überprüfen und doch schleicht sich so ein böser Fehlerteufel ein. Das sehe ich jetzt nicht so eng, wenn nicht der ganze Text voller Fehler ist. Ich finde, so was ist menschlich.

 Auch ein reiner Rezensionsblog finde ich nicht so prickelnd, wie Anja auch. Ich gestehe, ich lese gar nicht einen Blog, wo nur Rezensionen veröffentlicht werden. Das ist mir echt zu langweilig. Obwohl manche Rezension mir schon die Entscheidung abgenommen hat, kaufe ich nun das Buch oder nicht. Trotzdem, ich mag auf einen Blog mehr lesen, als nur Buchbesprechungen und Leseeindrücke.Was michauch so stört an einen Blog(ja, ich weiß, momentan auch bei mir. Siehe nächsten Absatz) ist, das oft nur Post veröffentlch werden ,wei Montagsfrage, Freitags Füller, Top Ten Thursday, Coverdienstag und wie sei alle heißen. Ja so ab und zu eine Aktion ist ja ganz nett. Und auch zwei regelmäßige, aber den Blog NUR mit Aktionen vollknallen -- das finde ich so was von uninteressant.

Schade ist nur, dass man ja momentan nicht viel Büchertechnisch erlebt. Keine Lesungen, nur online (die mag ich nicht so, die haben für mich keine Atmosphäre), Keine Veranstaltungen, keine Berichte über die Buchmesse. Also sind teilweise die Berichte halt dadurch einseitig geworden. Und wenn man nicht in der Masse (nur Rezensionen, Buchvorstellungen etc.) mitschwimmen möchte, hat man leider nicht viel zu erzählen ☹

 Und dann ist ja noch das Thema Augenkrebst, das die Bloggerin anspricht und mir auch aus vollen Herzen spricht. Leute, liebe Bloggerinnen und Blogger, tut den Augen nicht weh mit Euren Blogs. Denn da mag ich mich ganz ehrlich nicht aufhalten. auch nicht wenn es Mausspuren oder sonstiges gibt.

 

Und Sabrina von Literally Sabrina erzählt uns, warum sie manche Post nichts mehr liest.

 Bei Sabrina ist es ähnlich. Auch sie kreidet die Rechtschreibfehler an. Wo ich ihr auch zustimme, ist das schnöde Klappentext Abtipperei. Das mache ich -- oder versuche ich zumindest - bei meinen Rezensionen nicht. Meistens schreibe ich den Inhalt in meinen eigenen Worten auf.

 Wenn ich ein Blog lese, dann will ich nicht schon wieder eine Rezension zu dem brandaktuellen Krimi / Roman etc. lesen. Genau wie Sabrina. Ich mache das z. B. nicht, dass ich gleich nach der Veröffentlichung eines Buches eine Rezension schreibe. Außer ich habe es als Leseexemplar bekommen, dann ist es was anderes. Aber meistens warte ich mit meinem Leseeindruck etwas, bis sich der Hype gelegt hat.  So geht evtl. meine Rezension nicht unter

 Okey, ich bin Bilderfaul, das gebe ich zu. Und das ist ein Punkt, wo Sabrina sagt, sie liest keine Posts mehr. Hm, ich glaub, da müsste ich evtl. noch was an mir arbeiten. Aber machen Bilder wirklich alles aus? Ich bin da ein wenig anderer Meinung und hoffe, dass das akzeptiert wird.  Obwohl ich gestehe, bei manchem Post wäre das ein oder andere Bild gut drin :-)

Ja und ich denke, bei ihren letzten angesprochenen Punkt, ich habe ein mehr oder weniger ansprechendes Design. Das bemängelt die Bloggerin bei manchen Blogs auch. Da stimme ich ihr wieder zu. Wie schon oben schon erwähnt habe, gerade bei WordPress ist alles oft so gleich: schwarz-weiß, viele Bilder... Aber auch kunterbunte Blogs mit kurioser Schrift finde ich anstrengend. Schnörkeleien gehört nach meiner Meinung nicht dahin, evtl. die Überschrift oder ein zwei Sätze, aber nicht der ganze Text.

Was mach ich an einen Blog? Eben ein ansprechendes Design mit freundlichen Farben und guter Schrift. Ich mag Bilder in einen Post, was für mich aber kein muss ist. Abwechslung, das finde ich wichtig beim Blog. Das Thema Kommentare und Antworten hatte ich schon mal angesprochen. Ja, ich finde, man sollte auf Kommentaren antworten, denn irgendwie gehört das zum guten Ton. Es muss ja nicht gleich sofort sein, aber nach paar Tagen (relativ) sollte schon eine Antwort erfolgen.

Ich habe einige Blogs, wo ich gerne stöbern gehe. Gerne verrate ich diese Euch:

Weltenwanderer von aleshanee , da stöbere ich immer gerne. Denn dort ist die Abwechslung vorhanden und nicht so das einerlei an Beiträgen. Und das Design spricht mich auch an.Weltenwanderer

AnnasBücherstapel von Anna gefällt mir vom Design auch sehr gut. Und außerdem gibt es da das Wort zum SuB, wo ich regelmäßig dran teilnehme.

was mir an Literaturgarten von Angela gefällt, ist das Design und die Farbe. Okey, zwar von den Post ein wenig einseitig, da es hauptsächlich Rezensionen gibt, aber trotzdem mag ich den Blog.

Genau wie bei Conny von meine kleine Welt. Das Design sagt mir zu, die Inhalte auch. Okey, von der Abwechslung nicht ganz so viel, aber trotzdem interessante Post.

Ge(h)schichten von Emma bietet alles was ich mag: Abwechslung von den Post, ein ansprechendes Design und sogar eigene veröffentliche Bücher. Hier stöbere ich gerne.Ge(h)Schichten

Sommerleses Bücherkiste von Barbara bringt jetzt nicht so viel Abwechslung , viele Rezensionen, aber bei dem Blog bekommt man keinen Augenkrebs und ich lese dort sehr gerne den Freitags Füller und den Wochenrückblick.

Bei der hoffenden mit ihren blog ICH & MEHR findet man Abwechslung. Okey, es ist jetzt ein Wordpress Design, das zwar schwarz weiß ist, aber trotzdem schöne Bilder beinhaltet. Vor allem der Header. Ich mag den Blog.

Genau wie den Blog von gedankenfluege. Es ist zwar ein Wordpress BLlog, aber mit schönen Bildern und voller Abwechslung, wo ich sehr gerne stöbere.
gedankenfluege

 Wie seht Ihr das? Was gefällt Euch an einen Blog oder an Posts? Welche Vorstellungen habt Ihr von einen guten Blog?

5 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Ein interessantes Thema :) Warum man Blogs nicht liest ist sicher sehr individuell ...
    Ich mag es natürlich auch, wenn es mich optisch anspricht und es abwechslungsreich ist, aber hauptsächlich geht es mir darum, dass ein einigermaßen ähnlicher Buchgeschmack vorhanden ist. Ich mich also austauschen kann oder eben auch Tipps finde, die mir sonst nicht aufgefallen wären.

    Aber ich folge z. B. auch allen Blogs, die beim TTT mitmachen. Da sind einige dabei die ganz andere Genre lesen, aber dadurch kam ich dann auch auf Bücher, die ich sonst nicht mal angesehen hätte :D

    Ich folge ja ... keine Ahnung, über 200 Blogs. Wenn ich jeden Morgen meinen Blogroll durchscrolle, finde ich also sehr viele neue Posts.
    Ob da jetzt ein Blog davon nur Rezensionen schreibt, oder nur an Aktionen teilnimmt, fällt mir gar nicht so auf bei der Menge. Ich schau einfach, ob mich irgendein Post anspricht oder neugierig macht und den lese ich dann (oder speichere ich mir für später).

    Ich hab da eher durch die große Anzahl an Blogs eine schöne bunt gemischte Auswahl als durch einzelne Blogs :D

    Und ganz ganz lieben Dank für die Erwähnung <3 Das freut mich natürlich mega!!!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee,
      eine gute Meinung, wie du sie vertrittst. Ich finde, jeder hat eben einen unterschiedlichen Geschmack und folgt Blogs aus ebendiesen Gründen.
      Das mit dem öhnlichen Büchergeschmack finde ich auch weichtig. Gerne (mit der Erwähnung), auch wenn ich nicht immer einen Kommentar hinterlasse. aBer ich finde es für mich wichtig, einen sinnvollen Kommentar zu hinterlassen, als irgendeinen schmonsinn. Daher gibt es oft keine Kommentare von mir.

      Löschen
    2. Es kommt drauf an mit den Kommentaren ... manchmal fällt mir auch nicht wirklich viel ein und dann lasse ich es.
      Manchmal schreib ich aber auch einen kurzen Kommentar - leider aus Zeitmangel, mit dem wir ja alle zu kämpfen haben ... - aber grade bei Rezensionen, wenn ich das Buch auch besonders mochte oder ich anderen Meinung bin, schreib ich gerne auch mal ganz kurz was dazu. Grade weil bei Rezensionen ja leider so wenig Rückmeldungen kommen.

      Deinen Beitrag hab ich heute auch gerne in meiner
      Stöberrunde verlinkt :)

      Liebste Grüße, Aleshanee

      Löschen
    3. Liebe Aleshanee,
      das ist aber lieb von Dir. Dankeschön!

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    und ich bin gleich durch Aleshane hier rübergwandert.
    Hm, ich denke ich gehöre wohl auch zu diesen Blogs, die fast nur Rezensionen posten. Urspünglich habe ich mir ja deswegen meinen Blog aufgebaut. Dass ich so viele nette menschen kennenlernen würde, dachte ich damals noch nicht. Er war großteils für mich als Art "Erinnerung" was ich gelesen habe, da ich sehr viel lese.

    Einen Pluspunkt habe ich aber..ich habe keinen weißen Wordpress Blog =) Als damals so viele (auch auf Blogger) ihre Blogs weiß machten, habe auch ich den Überblick teilweise verloren. Es fehlte der Erkennungswert.

    Ich muss aber auch zugeben, dass ich grpßteils den Bloggern folge, die ähnliche Genres lesen. Ich lese eben kein Fantasy und kein Young Adoult und folge auch diesen Blogs nicht bzw. gibt es ganz wenige Ausnahmen. Sonst lese ich mich bunt durch die genres, obwohl bei mir schon die Romane und Thriller/Krimis vorherrschen.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.