§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




NEUIGKEITEN!!!

Ich lese gerade

Thomas Müller ~ Bestie Mensch/

24.03.19

Doofnasen family - My home is my Castle!


My home is my Castle!

Wenn man sich dazu entschlossen hat Tiere anzuschaffen, dann ist die erste Frage die man sich stellen sollte: Wo und wie soll/en das/die Tier/e untergebracht werden? Braucht man Körbchen, Kratzbaum, Käfig, Aquarium oder gar einen ganzen Stall? Im Fall der Hühner wird ergo ein Stall in Form eines Hühnerhauses benötigt. Es sei denn, man hat nix dagegen mit ihnen sein eigenes Bett zu teilen?
Die gestalterischen und bautechnischen Möglichkeiten hierzu sind nahezu grenzenlos. Man kann sie aus Stein, Mauerwerk, Lehm, Holz, Plastik, Metall bauen. Fertig kaufen oder selbst zum Architekten werden. Oder vorhandene Bauwerke zweckentfremden. Aus Garten-lauben, -häusern, Carports, Scheunen, Wohn- oder Bauwagen, Schränken, Kinderhochbetten oder Köhlerhütten lassen sich prima Hühnerbehausungen erstellen. Ein großer Baum mit Baumhaus ginge auch. Vielleicht hat man einen grundstückseigenen Berg, dann kann man gleich eine Höhle rein sprengen?

Steht die Wahl des Hauses erst einmal fest, geht es an die Inneneinrichtung. Und da ist die Kreativität mancher schier unerschöpflich. Abgesehen von der obligatorischen Schlafstange gibt es Hühnerhäuser, die würde ich glatt sofort gegen mein eigenes Haus tauschen, so komfortabel sind die durchdacht.
Über einen alles entscheidenden Punkt kann aber hitzig diskutiert werden. Unglaublich gerne im Welt-Weit-Wunder-Netz! Nämlich wenn es um die Größe der Ställe geht.
Postersteller, in Folge mit PE abgekürzt!): „Reicht ein Hasenkäfig für 4 Hühner aus?“
Kommentator (in Folge mit „K“ abgekürzt) 1: „Könnte etwas eng drin werden. Nimm lieber gleich einen richtigen Stall!“
K 2: „Nur vier Hühner? Viel zu wenig!“
K 3: „Genau! Tierkwälär!“
PE : „ Ich hab aber nicht soviel Platz für mehr Hühner?!“
K 1: „Du hast nicht mindestens eine Fläche so groß wie Australien? Dann darfst Du auch keine Hühner halten!“
K 4: „Gehört zwar nicht zum Thema, aber Dein Hosenstall ist offen!“
K 2: „Nimm den Stall von der Marke „Super-Hütte“, der kostet nur 5000 Euronen. Das ist der Beste, der hat auch gleich ne moderne Inneneinrichtung, Samtchaiselongue, Gardinen vor den Nestern, indirekte Innenbeleuchtung mit Dimmer, Heizung, Klimaanlage, Sanddusche, vollautomatischen Selbsreinigungsmechanismus und free WLAN!“
PE: „Na, ich weiß ja nicht....vielleicht kaufe ich mir erstmal ein Buch?“
K 2: „Hättest ja auch gleich die Suchfunktion nutzen können! (Bösersmiley)“
K 4: „Brunhilde ist doof!“
K 5: „Hilfe, was soll ich tun! Mein Stall ist voller MILBEN?“
Eigentlich hat noch niemand die Hühner direkt gefragt? Vermutlich ist denen alles egal, sofern der Zimmerservice stimmt! Die Doofnasen jedenfalls bleiben eisern auf ihrem glatten Brett hocken (Sitzstangen sind was für Muschis. Und Obi-Hähne) und verlassen ihre Behausung nicht vor 7.00h! Egal was kommt!!
Fazit: Auch in der kleinsten, günstigsten und windschiefen Hütte können Hühner sich wohlfühlen. Verrückt macht sich alleine der Mensch durch Vergleiche mit anderen.
Have a nice day

4 Kommentare:

  1. Hallo liebe Anja,

    ich habe vor Kurzem auch darüber nachgedacht mir Hühner anzuschaffen. Der Gedanke ist auch noch nicht verworfen. Ich denke, dass man sich (egal welches Tier man sich anschaffen möchte) unbedingt vorher genauestens informieren sollte, was da auf einen zukommt. Bei deinem Diskussionsverlauf musste ich grinsen. Ja, leider erhält man in Foren oft eine Menge Hinweise, die einem aber auch nicht immer bei der Lösung der eigenen Frage behilflich sind. Sehr gerne wird dann auch von einem Teilnehmer mit Fachbegriffen um sich geworfen. ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      Hühner sind was ganz tolles und ohne die könnte ich nicht mehr leben :-)
      Aber ich muss ein bisschen richtig stellen. Die Geschichten hier sind von Chrissy von Facebook und ich darf sie hier veröffentlichen. Ich selber habe diese humorvollen Beiträge nicht geschrieben :-)

      Löschen
  2. Hallo liebe Anja,
    der Beitrag ist ja wirklich sehr interessant und der Verlauf über diese Diskussion sehr amüsant.
    Ist leider oft so dass es jeder immer besser weiß und im Grunde sind die Tiere schon mit den einfachsten Mitteln zufrieden:)
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen, Andrea,
      ja, die Tiere wissen meist am besten, was denen gut tut. Man muss sie nur machen lassen :-)
      Und ab und zu ein Auge drauf haben :-)

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.