§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Heute ist Tag....

Ich lese gerade

Roger Clark ~ Naturgeschichten der Gespenster - Eine Beweisaufnahme

29.04.19

Krimi und Thriller was ist nun der Unterschied?

Jeder liest sie, oder viele lesen sie: Krimis bzw. Thriller. Spannung pur oder manchmal Spannung weniger. Je nach dem.  Und ist es nicht so, dass Verbrechen uns Menschen schon immer irgendwie faszinieren?
 Aber habt Ihr Euch mal gefragt, was macht eigentlich einen Krimi bzw. einen Thriller aus.
Und dann sind ja noch die Psychotriller....
Jedes Buch, wo ein Verbrechen passiert gilt als Spannungsliteratur. Egal ob jetzt Diebs Tal, Mord oder Totschlag. Ob super spannend oder mäßig spannend. Auch andere Romane können spannend sein, keine Frage, aber ein Familienroman ist anders spanend genauso wie ein Liebesroman.
Ich möchte aber jetzt den Begriffen Krimi und Thriller auf den Grund gehen.
Bei Scouts habe ich folgende Erklärung gefunden:
Beim Krimi geht es um das Verbrechen und beim Thriller um die Gefahr, die davon ausgeht.

Fingerprint Modified Clipart | i2Clipart - Royalty Free Public ...Dem Krimi geht die Straftat hervor. Oft wird der Krimi aus der Sicht des Ermittlers erzählt, dabei ist es egal, ob es ein Polizist, ein Detektiv ist oder ein privater Ermittler. Hier seht auch die Tat oder wie es dahin kommen konnte im Vordergrund. Und eben die Ermittlungsarbeiten. Ein Krimi kann durchaus auch humorvoll sein, wie es z. B. Rita Falck beweist. Das Wort kommt übrigens von crime, zu Deutsch Verbrechen.


Und beim Thriller
Beim Thriller baut es Spannung auf. Zumindest sollte es. Thriller kommt vom englischen Thriller, was ganz einfach Nervenkitzel auf Deutsch heißt. In einem Thriller wird der Spannungsbogen kontinuierlich aufgebaut. Zumindest macht das einen guten Thriller aus. Ein weiterer Unterschied zu dem Krimi ist hier die Tat. Diese steht im Vordergrund. Entweder aus der Sicht des Täters, der haargenau beschreibt, wie er sich auf die Tat vorbereitet, diese ausübt usw. Andere Sicht ist die des Opfert mit der Angst, der Panik und all dem, was es in dem Moment der Tat als Opfer empfindet.
Krimi Stock-Vektoren und -Grafiken - iStockUnd dann kommt ja noch der Psychische Effekt dazu, wo man z. B. dem Täter über die Schulter guckt und so diese psychische Gestörtheit miterlebt.

In dem Krimi bzw.  Thriller Welt gibt es auch wieder verschieden Genre. 
Krimis können unter anderem Detektivgeschichten sei. Oder ein schlicht und ergreifender Al Capone Krimi, also ein Gangsterkrimi. Ganz beliebt sind diese Regionalkrimis, die ich persönlich auch sehr mag. 
Beim Triller ist es nicht anders. Wie oben genannt schon den Psychothriller ist nur ein Genre davon. Aber auch politisch kann ein Thriller sein. Es gibt wirtschaftliche Thriller und Justizthriller, so wie John Grisham sie auch geschrieben hat.
Und dann noch die - auch von mir gern gelesene Genre - Mysterythriller. Es gab (oder gibt es die noch?) von Cora Verlag die sogenannten Mystery Thriller. Ich liebte diese kleinen Heftchen, denn da war echt alles vorhanden: Spannung und Mystisches.

Übrigens gibt es hier im schönen Frankenland in Rothenburg o.d Tauber ein deutsche Kriminalmuseum. Dort befindet sich 1000 Jahre Kriminalgeschichte. Dieses ist ein Besuch wert für alle Krimifans!
 Ausführlicher geht Skoutz auf diese Genre ein. Schaut doch mal da vorbei :-)

Ich dachte mir übrigens, dass es vielleicht angebracht wäre, gleich mal einen anderen unterschied hier zu erklären, der passend ist. Und zwar, was ist ein Indiz und was ist ein Beweis?
Ich gestehe, für mich als Laie nicht leicht zu unterscheiden. aber ich habe mal recherchiert und gesucht.


Gelesen habe ich folgendes (fragt mich bitte nicht mehr wo): Strafrechtlich machen die Juristen einen klaren Unterschied: ein relevanter Sachverhalt wird als Beweis deklariert. Ein Indiz jedoch ist nur die Tatsache, die auf diesen relevanten Sachverhalt hinweist. Ähh wie bitte jetzt?
Folgender Satz stand da: Ein Indiz ist sozusagen eine Stufe weiter vom Sachverhalt entfernt als der Beweis.

Aber wie der Name schon sagt: Beweis. diese sind eben beweisbar.
Ein Indiz eben nicht. Sie basieren nur auf Vermutungen.
AH, jetzt wird es klarer.

Einbrecher 3d Stock Illustrationen, Vektors, & Klipart – (1,307 ...Beweise sind beweisbar. Ein Beweis kann man nicht weg reden, bzw. erklären. Aber ein Indiz schon. 
Nehmen wir Fingerabdrücke. Die sind ein Indiz, den diese können schon etliche Stunden oder gar Tage dort an der Stelle gewesen sein. Und wie ist es mit der DNA. Ich denke genauso.

Ein Beweis ist dann ein Beweis, wenn die Oma aus dem Fenster geguckt hat und gesehen hat, wie der Mann die Faust geschwungen hat, den Gegner niedergeschlagen hat und sie den Schläger gekannt hat. 

Ich habe mir auf jeden Fall mal Experten Tipps geholt, damit ich nichts falsches Sage:

Manfred Lukaschewski Ein Beispiel: Ein Mord in einer Wohnung. Dort wird ein Fingerabdruck gefunden. Das ist ein Beweis für die Anwesenheit einer bestimmten Person und gleichzeitig ein Indiz für eine mögliche Tatbeteiligung dieser Person.
Hans Stephans Ein Indiz ist ein Hinweis, mit dem sich auf eine bestimmte Tatsache schließen lässt. Anders als ein Beweis belegt es die Tatsache aber nicht zwingend, sondern lässt sie nur logisch oder wahrscheinlich erscheinen.
(Ein Mathematiker würde Dir übrigens sagen, dass es nur in der Mathematik einen echten unumstößlichen Beweis gibt) ;-)
Danke an die beiden für die Erklärungen, die mich nicht ganz "doof" da stehen lassen.
Noch ein kleiner Anhang zu Manfred Lukaschewski. (Passt hier auch) Ich habe den netten Diplomkriminalisten einmal interviewen dürfen. Danke noch mal.
Und auch vor kurzen ein sehr interessantes Interview mit ihm im weiten weiten Netz bei Recensio Online  entdeckt.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.