§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Ich lese gerade

Mahler Leddin, Ute Lächeln ist die beste Art, dem Kreb die Zähne zu zeigen

12.09.20

MEINE WOCHE | KW 37/20

 Ähnliches Foto

 


Getroffen:  Kollegen*innen, Nachbarn (irgendwie treffe ich nie viel Leute :-D)

Gewesen: auf der Arbeit, daheim

Gemacht:    Hausarbeit,  an einer Geburtstagszeitung gearbeitet,

Gehört:   Hahnengekrähe, Hühnergluckssen, Putengegacker, Natur, Podcast

Gelesen:  Whatsappnachrichten, Totengräberwald Mischwald (Krimi), Tödliche Vergebung

Geschaut:   Krimi,  Passagier 23, die Doku danach,

Geschrieben:   Whatsappnachrichten, Blogbeiträge, Brief, Geburtstagszeitung,

Gespielt:   ------

Gegessen:   Bratkartoffeln, Kartoffelpfanne, Pizza, Salat, Chicken Wings,

Genascht:   Schoki, ahoi Kaubonbons,Eis

Getrunken:  Limettenwasser (selbstgemacht), Kaffee, Zitronenwasser (selbstgemacht), Wasser

Gekauft:   ein Geburstagsgeschenk

Gesucht:  der Sinn des Lebens *lach*, ne nicht wirklich

Gefühlt:  

   negativ:  etwas traurig,seelisch arbeitsmäßig angeschlagen, unausgeschlafen, hoffnungslos,                        ärgerlich, dumpf

    positiv:   hoffnungsvoll arbeitstechnich

Gelacht:  ja, wegen Tiktok (ist ganz groß im Trend bei meiner Nachbartstochter)

Geweint: kurz davor

Geschlafen:  mehr recht als schlecht, aber auch kurz mal gut

Geträumt:  ja, hm, vorhin habe ich es noch gewußt, es ging irgendwas um Äpfel...

Genossenmeine arfbeitsfreien Dienstag

Gelitten:    unter den Attaken meiner ach so netten Kollegin, die mich ohne Grund angemacht habe und ich endlich mal explodiert bin und sie angeschriehen habbe, ob sie ein Problem mit mir hat!

Geärgert:  wieder über zwei Kolleginnen, die mich ohne Grund angemacht hat

Gedacht:  ob irgendwann doch noch mal eine Postkarte von dem geheimen N. kommt. Ich weiß immer noch nicht, wer das ist. Deswegen freue ich mich immer sehr über diese Postkarten

Gefragt: ob Hoffnung doch sterben kann -- ja sie kann...

Gemessen:  meine Geduld auf der Arbeit

Geplant:  mich nicht mehr auf der Arbeit ärgern zu lasen. Einfacher als gesagt

FAZIT: Eine Woche, die ich gerne abhaken würde, gerade Arbeitstchnich. Daheim läuft es momentan gut, auch wenn ich wieder etwas mehr grübele.  Für mich komtm in der nchsten Zeit ein unangenehmer "Jahrestag", daher kreiseln oft meine Gedanken wieder.

 

1 Kommentar:

  1. Hallöchen liebe Anja,

    oh wie war Passagier 23? Hast du das Buch auch gelesen? Ich hab gesehen das der Film läuft konnte mich aber nicht durchringen ihn zu gucken.

    Ich hoff auf alle Fälle das die neue Woche besser wird, nicht nur arbeitstechnisch ;) Versuch dich vom Grübeln etwas abzulenken, ich versuch das auch immer, klappt manchmal ganz gut manchmal gar nicht.

    Denk auf alle Fälle an dich.

    Grüss dich, Alexandra

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.