§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Ich lese gerade

timo Leibig ~ Totenschmaus

01.10.20

52 Woche-Challenge | Dankbarkeit #37

Guten Morgen, ihr Donnerstags Leser. Wir haben Oktober! Das Jahr neigt sich zu Ende. Und diesen Monat gibt es noch was besonderes: Der Blue Moon! Nein, es hat nichts damit zu tun, das der Mond blau wird. Es bedeutet, dass in einem Monat es zweimal einen Vollmond gibt. Ergo am 1. Oktober und am 31. Oktober gleich nochmal.

 Blauer Vollmond( Bild von Vollmond heute)

Ich zitiere: 

Blue Moon 2020
Dieses Phänomen wird „Blue Moon“ genannt – dabei leuchtet der „blaue Mond“ gar nicht blau. Im Oktober 2020 kann man am Himmel ein seltenes Phänomen beobachten. Gleich zwei Mal im Oktober 2020 wird ein Vollmond am Himmel zu sehen sein. Das kalendarische Phänomen wird „Blue Moon“ oder auch „blauer Mond“ genannt.


 Aber auch die Fragen neigen sich hier zu Ende. Ich habe gerade noch 15 Fragen offen, dann ist meine Dankbarkeits Challenge vorbei. Schon jetzt kommt mir ein wenig Wehmut deswegen auf. aBer nungut, was ist die heutige Frage?

 52 WOCHEN-CHALLENGE | DANKBARKEIT | #27

 

 Für welche alltägliche Sache warst Du diese Woche dankbar?

Guten Morgen, ich gestehe, langsam werden die Fragen anstrengend :-D. Alltägliche Sachen.…dankbar. Ich muss überlegen. Und was sagt das aus? Dass man oft alltägliche Sachen gedankenlos macht ohne groß drüber nachzudenken.

Auch ich gehe oft „blind“ durch die Gegend und nehme die Situationen als selbstverständlich hin. Aber ist das okay? Nein, eigentlich nicht, denn man sollte immer Achtsam durch die Gegend laufen und das geht leider oft verloren.

Obwohl ich schon etwas achtsamer bin als vielleicht andere, denn gerade, wenn ich Gassi gehe, nehme ich meine Natur und Umwelt bewusst war.

Ja, und da kann ich die Frage eigentlich beantworten. Das alltägliche Gassigehen, dafür bin ich dankbar. Gerade in den frühen Morgenstunden, so um 7:00 Früh, ist es einfach sehr schön. Da geht jetzt zu dem Zeitpunkt gerade die Sonne auf, der Nebel lichtet sich, es ist ruhig und friedlich auf der Straße und in der Umgebung. Und dafür bin ich dankbar! Ja, denn da macht das Gassigehen am meisten Spaß.

Somit ist die Frage doch nicht so anstrengend, wie ich anfangs gedacht habe. Sondern, man muss er ist mal ein wenig drüber nachdenken und das Alltägliche eben nicht als selbstverständlich hinnehmen.

 

 

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    manchmal schon lustig welche Frage man grade als schwierig empfindet. Aber du hast das ja souverän gemeistert 👍🏻

    Danke also dafür und natürlich hab ich dein Beitrag gleich verlinkt.

    Liebe Grüsse, und hoffentlich ist die nächste Frage nicht mehr ganz so schwierig 😉
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Alexandra,
      das schönste an solchen "schwierigen" Fragen ist, dass man doch mehr mal drüber nachdenkt und es nicht so selbstverstädlich hinschreibt

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.