§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder. Außerdem ist dieser Blog privat geführt.




Ich lese gerade

timo Leibig ~ Totenschmaus

18.10.20

Doofnasen Family ~ Vorfreude

 Tochter2: „Mannomann, man kann das jetzt schon richtig sehen, Mama!“

Sohn2: „Sah das bei mir auch so aus?“

Sohn1: „Cool, darf ich das mal anfassen?“

Modell Ehegatte: „Du hast echt ganz schön zugelegt in letzter Zeit!“ Er grinst und streicht mir mit der Hand über den Bauch.

Ich: „Waaas?? Oh Gott!!“

 Ich starre an mir herunter und bekomme kaum noch Luft. Der Bauch….er ist so dick….ich bin schwanger!!??? Die Geburt steht kurz bevor. Ich habe Wehen und die Babys schlüpfen eins nach dem anderen. Wie bitte? Mir wird schwarz vor Augen, ich blinzele und schnappe nach Luft. Schwerfällig werde ich wach und liege bäuchlings auf der Couch. Mittagsschlaf mit vollgefressenem Bauch ist eine extrem schlechte Idee. Ich mache mir einen Café und gehe raus zu den Doofnasen.

 Mathilda: „Naaa? Haste mal endlich was Leckeres zu fressen dabei?“

Ich: „NEIN! Davon werdet Ihr zu fett und dann wird das mit dem Glucken erst recht nix!“

Elfriede: „Wir sind viel zu dünn! Und warum fängst Du immer wieder mit diesem Glucken Thema an?“

Ich: „Weil es die Jahreszeit ist! In der Hühner Gruppe gibt es fast keine anderes Thema mehr, süße Küken an allen Ecken und Enden und die verrückte Pferdegruppe wurde von Facebook gelöscht, wo man wenigstens noch kurz schwachsinnige Streitgespräche unter jugendlichen Reiterinnen oder Möchtegern Reiterinnen genießen konnte. Von Bekannten bekomme ich Welpen Bilder, Katzenbabys überall und neulich habe ich FreundinX und ihr Neugeborenes Baby besucht. Das ist soooo süüüß!! Selbst die Elstern und Rabenkrähen bauen sich Nester. Ihr seid doch den ganzen Tag draußen, wieso bekommt Ihr das eigentlich nicht mit? Direkt über Euren Köpfen von Eurem Lieblingsgebüsch baut sich die Rabenmama ein Nest!“

Emma: „Uns doch egal!“

Ich: „Ihr habt das doch normalerweise genetisch bedingt einprogrammiert, dass Ihr Euch irgendwann mal reproduzieren möchtet?“

Ingrid: „Hä? Versteh ich nicht?“

Elfriede: „Du legst auch noch keinen Eier, wenn Du das jemals überhaupt tun solltest. Außerdem bist Du ja mit Obi „best platonic friend“! Ihr zwei bekommt doch eh nix gebacken!“

Ich grinse: „Elfriede, immerhin hat sie einen Kerl, ob da nun was bei rauskommt oder nicht sei mal dahin gestellt! Was man von Euch nicht behaupten kann. Außerdem…..“

Elfriede empört: „Boah ey, ich will aber keine Babys! Ich genieße mein Leben als freie, selbstständige Legehenne in vollen Zügen.“

Ich: „Uuuhh, ich wusste gar nicht, dass sich die Emanzipation bei Hühnern auch schon so weit herumgesprochen hat?“

Elfriede: „Nerv nicht Chrissi! Ich hab echt Hunger! Heute gab es noch gar kein Fleisch!“

Ich gehe rein und hole ihnen das restliche Gerippe unserer Hähnchen Mahlzeit vom Sonntag.

„Hier, ihr makabren Kannibalen. Vielleicht ist es besser, Ihr werdet nicht selber Mama.“

Elfriede, mit vollem Schnabel: „Fffarum?“

Ich: „Guckt Euch doch an! Ihr fresst die armen Küken vermutlich direkt selber auf!“

Obi: „Chrissi, gib´s auf! Die sind viel zu selbstverliebt, um Mama zu werden. Ich hab´s auch aufgegeben!“

Ich: „Ach, ich hab ja immerhin noch einen Plan B. Der Vorteil bei Euch Vögeln ist ja, dass das mit dem Nachwuchs auch von wem anderes übernommen werden kann!“

Obi entsetzt: „ICH BESTIMMT NICHT!!“

Mathilda, ebenfalls mit vollem Mund: „Wafff?? Fffoll der Hund dafff etwaa maffen? Hahahaha..“

Elfriede: „Cooler Plan, hahaha!“

 Alle kichern sich einen zurecht und wandern zum Wassertrog. Kannibalismus macht scheinbar durstig. Am zurückgelassenen Hähnchengerippe macht sich vorsichtig die Rabenmama zu schaffen und zupft sich kleine Fleischstückchen heraus. Damit fliegt sie schnell auf ihren Baum über dem Doofnasen Lieblingsgebüsch. Die sorgt bestimmt fürsorglicher für ihre zukünftigen Küken als die Doofnasen es tun würden. Die Rabenhühner….

 Von Klecki werde aus meinen Gedanken gerissen: „Was ist denn Dein Plan B?“

Ich: „Ich habe schon die perfekte Babyaufzuchtstation und eine Ersatzglucke!“

Elfriede: „Pah, das nützt Dir nix, aus unseren Eiern schlüpfen keine Küken, weil Obi nix gerissen kriegt! Träum weiter!“

 Verliebt umarme ich meinen Cafébecher und gehe Richtung Haustür. „Wer sagt denn, dass ich Eure Eier dafür brauche? Wunschbruteier habe ich übrigens schon!“

Alle: „Waaas?? Welche denn???“

Ich: „DAS VERRATE ICH EUCH DOCH JETZT NOCH NICHT! ÄTSCH!“

 Fazit: Vorfreude sollte man schön lange auskosten. Am besten mit einem herrlichen Café!

 Eine freudige Woche wünsche ich Euch🌻!

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

DSVGO

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Die Leser der Avetars hier bei den V.I.P. stimmen zu, dass deren Bildchen gezeigt werden.
Mit dem Bereiterklären zu folgen, stimmt der Leser zu, das die DSVGO zur Kenntnis genommen wurde und aktzeptiert.